Ashampoo® Photo Commander 11

Ashampoo® Photo Commander 11
Das Oldenburger Softwareunternehmen Ashampoo hat mit Ashampoo Photo Commander 11 eine umfangreiche Bildbearbeitungs- und Bildverarbeitungssoftware vorgestellt, die gegenüber der Vorgängerversion mit zahlreichen Neuerungen aufwartet. Dazu gehört unter anderem die hilfreiche Foto-Backup Funktion, mit deren Unterstützung Bilder vollautomatisch gesichert und über die „1-Klick-Wiederherstellung“ wieder in den unbearbeiteten Zustand zurückversetzt werden.

Bekannt und erfolgreich wurde der Ashampoo Photo Commander, trotz des großen Funktionsumfangs, vor allem wegen seiner einfachen Bedienung.

Im Einzelnen:

1. Verwalten und Organisieren

Ashampoo® Photo Commander 11
Große Mengen an Bildern lassen sich im Handumdrehen sortieren, verschieben, kopieren und umbenennen. Mithilfe des „Taggings“ können die Aufnahmen mit Stichworten und nützlichen Zusatzinformationen versehen werden. Dank des „Batchings“ können große Fotosammlungen bei Bedarf in ein anderes Format konvertiert sowie umbenannt oder umdatiert werden. Gerade in großen Bildarchiven schleichen sich schnell Duplikate ein, die der Ashampoo Photo Commander 11 herausfiltert. Im Bereich der Format-Unterstützung ist unter anderem die Integration von Adobe XMP Metadaten und 3D-Bilddateien in den Formaten MPO/JPS hinzugefügt worden.

2. Bearbeiten und Verbessern

Ashampoo® Photo Commander 11
Im Menüpunkt „Quick-Fix“ findet der Anwender hilfreiche Werkzeuge zur Bearbeitung und Optimierung der Bilder. Ob Farb-, Kontrast- oder Hauttonveränderungen, Zuschneiden (Rechteck oder Freihand), Begradigen, Rote-Augen-Korrektur, Farbanpassungen, Reparaturstift, diverse Effekte, Spiegeln oder Drehen – der Ashampoo Photo Commander 11 bietet für alle Problemstellungen das entsprechende Werkzeug. Mit der neuen „Auto-Erkennung“ werden Kratzer oder Textobjekte in Bildern erkannt und ausgebessert. Wer Objekte einfügen möchte, wie beispielsweise Texte, Pfeile oder Sprechblasen, findet diese im „Objekte“ Menü. Neu in der Version 11 ist der Effekt-Stift, der Effekte individuell und pixelgenau in ein Bild einfügt. Zu diesen Effekten gehören unter vielen anderen Schärfe/Unschärfe, Rauschen, Wölbung, Tilt-Shift, Kachelbilder oder Bilderrahmen.

3. Erstellen und Teilen

Der dritte Haupt-Arbeitsbereich des Ashampoo Photo Commander 11 ist das Erstellen kreativer Darstellungsformen und das Teilen der eigenen Arbeit. Hierfür werden zahlreiche Varianten wie Web-Fotoalben, Kalender, Collagen, Panorama-Bilder, Photo-Mixe oder Dia-Shows angeboten. Mit wenigen Klicks werden die Ergebnisse via Facebook, Youtube, Picasa oder E-Mail mit Freunden und Familie geteilt.

Der Ashampoo Photo Commander 11 ist auf www.photocommander.de erhältlich. Besitzer einer Vorgängerversion können das Programm günstiger erwerben.

Bildbearbeitung 07 / 2013

4 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden