Bildleiste

Digitale Bilddaten - Namensgebung

Basiskomponente für ein digitales Bildarchiv ist die Namensgebung für die digitalen Bilddateien. Die Dateinamen, die den Aufnahmen von der Digitalkamera gegeben werden, sind sich sehr ähnlich und geben beispielsweise über das Motiv nichts bekannt. Da es derzeit nicht möglich ist, mit Digitalkameras eindeutige Namen zu vergeben, muss dies mittels der auf dem Rechner installierten Programme erfolgen. Ein eindeutiges Namenschema hilft, Aufnahmen schnell wieder zu finden. Folgendes gilt es bei der Namensgebung zu beachten:

  • Jeder Bildname sollte eindeutig sein und nur einmal im gesamten Bildarchiv vorkommen. Dies ist ein probater Schutz vor einem versehentlichen Überschreiben. Sehr hilfreich, und auch ein Schutz vor dem Überschreiben, ist am Ende des Bildnamens das Datum anzugeben.
  • Der Name einer Bilddatei sollte mit einem drei Zeichen langen Dateityp als Endung und einem vorangestellten Punkt versehen sein.
  • Dateinamen dürfen nicht länger als 31 Zeichen sein. Auf Sonderzeichen sollte verzichtet werden und ein Punkt ist nur vor der Dateiendung erlaubt.
  • Die Namensgebung sollte standardisiert sein und konsequent angewendet werden, denn dies erspart Zeit und vermeidet Fehler.
  • Die Datumsangabe garantiert eine einfache chronologisch sortierte Auflistung in der Reihenfolge des Aufnahmedatums.
  • Wichtig ist darauf zu achten, dass das entwickelte Namensschema zur Umbenennungsfunktion der Anwendungen (Bridge oder eine andere DAM-Software) passt.
  • Angehängte Kürzel unterscheiden Original und bearbeitete Version voneinander und lassen trotzdem eine eindeutige Zuordnung zu.
  • Dateinamen brauchen keine Informationen zum Bildinhalt geben. In einigen Fällen wird davon sogar abgeraten, weil es die Namensgebung verkompliziert und die Dateinamen verlängert.

 

Digitalfotografie 03 / 2009

Bewerten 65

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Burning Light, Uwe Scholz

Blende ,"Burning Light"
Uwe Scholz