Fotogeschenktipp - Fotoseminare, Fotoreisen …

Blende, Heinrich Gieseler, Schoolbus Bildgalerie betrachten

Blende, Heinrich Gieseler, Schoolbus

Die Fotobegeisterung ist auf der ganzen Welt gigantisch, was sich im Absatz der Produkte, aber auch in der ständig wachsenden Bilderflut widerspiegelt. Weltweit ist auszumachen, dass die Nachfrage nach Kameras mit Wechseloptik – kompakte System- und Spiegelreflexkameras – boomt. Deutschland gilt als das Land der Fotografen – nahezu jeder verfügt über mindestens ein Aufnahmegerät. Die ungebrochen hohe Nachfrage auch in Deutschland nach kompakten System- und Spiegelreflexkameras ist nicht nur mit gestiegenen fotografischen Möglichkeiten verbunden, sondern auch mit einem enormen Informationsbedarf bei den Verbrauchern, die entweder absolute Neueinsteiger in die Fotografie sind oder bislang mit Smartphones oder Kompaktkameras fotografierten.

Fotoseminare und – reisen, wie sie von Unternehmen der Foto- und Imagingbranche, aber auch von immer mehr Organisationen und auf Fotofestivals im Rahmenprogramm angeboten werden, erfreuen sich einer großen Nachfrage und sind mit Sicherheit Weihnachtsgeschenke, die großen Anklang finden. Neben Seminaren zur Fototechnik für die diversen Kamerasysteme für Einsteiger und Fortgeschrittene werden entsprechend des Facettenreichtums Praxisworkshops angeboten. Diese reichen von der Natur-, Reise-, Makro-, Architektur-, Porträt- und Tierfotografie über Beauty- und Aktfotografie, Lifestyle- und Imagefotografie, Videos mit der DSLR, HDR bis hin zu Fotorecht, Bildbearbeitung sowie der Bildausgabe auf beispielsweise FineArt-Medien oder Gestaltungstipps zu Fotobüchern. Da die Fotografie auch beim Nachwuchs absolut in und angesagt ist, haben sich immer mehr Veranstalter von Fotoseminaren und -reisen auf diese Zielgruppen eingestellt und bieten speziell für Kinder im Kindergartenalter und ältere Jugendliche Seminare und Workshops an, die sich großen Zuspruchs erfreuen.

Wer Fotoseminare und -reisen als Geschenk unter den Weihnachtsbaum legen möchte, der kann es in Form eines Gutscheins machen oder aber schon fest buchen. Wichtig ist es da natürlich, den Terminplan des Beschenkten im Blick zu haben und das favorisierte Thema. Für Fotoseminare vor Ort spricht, dass die Reisekosten entfallen. Auf der anderen Seite ist es auch von großem Vorteil, wenn zwischen Wohn- und Seminarort eine größere räumliche Distanz liegt, weil man dann vom Alltag leichter Abstand nehmen kann und so den Workshopinhalten gegenüber aufgeschlossener ist. Der Knaller sind natürlich Fotoreisen über mehrere Tage. Für was man sich entscheidet, hängt natürlich auch vom gesetzten Budget ab.

Digitalfotografie 12 / 2012

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden