Geschenktipp - Fotokalender

Auch, wenn wir es noch nicht wahrhaben wollen, neigt sich das Jahr dem Ende zu und wir müssen uns Gedanken über Weihnachtsgeschenke machen. „Weg von der Stange“ lautet die Devise und was gibt da es Schöneres, als andere mit einem selbstgestalteten Fotokalender zu erfreuen, der das ganze Jahr Beachtung findet. Wer im Weihnachtstrubel für eigene Entspannung sorgen möchte, der sollte sich jetzt an die Arbeit machen – auch, wenn es eigentlich mehr Vergnügen ist.

Geschenktipp - CEWE Fotokalender

Das Angebot an Formatvorlagen für selbstgestaltete Fotokalender ist gigantisch – somit ist für jeden das Passende dabei. Bevor es also an die Bildauswahl geht, sollte man die Homepage der Fotokalenderanbieter anschauen, um einen Überblick über die Möglichkeiten zu erhalten. Wer mit seinem selbstgestalteten Fotokalender möglichst groß herauskommen möchte, der sollte sich natürlich für ein großes Format entscheiden, denn dann machen die Beschenkten entsprechend große Augen. Man sollte sich übrigens selbst nicht vergessen und sich auch belohnen – warum also nur für andere kreativ sein und sich seinen eigenen Fotokalender nicht auch an die eigenen vier Wände hängen?

Geschenktipp - Poster XXL Fotokalender

Zurück zum Format. Glänzen kann man natürlich auch mit kleineren Formaten, denn wird der Fotokalender verschenkt, so muss man bei der Wahl des Formats auch den Wandplatz im Blick haben, den der Beschenkte hat. Sollte dieser schon ausgefüllt sein, so bieten sich Tischkalender als Alternative an.

Bei der Bildauswahl sollte darauf geachtet werden, dass die Aufnahmen zur Jahreszeit passen. Ein Schneebild in den August zu platzieren, ist in unseren Breiten nicht passend, wenn Schnee nicht das Kalenderthema ist. Für welche Motive man sich entscheidet, hängt natürlich vom Bilderfundus, aber auch vom gewählten Kalenderthema ab. Großeltern freuen sich am meisten über Aufnahmen von den Enkelkindern beziehungsweise von der Familie – so hat man seine Lieben immer um sich herum. Kocht der Beschenkte leidenschaftlich gern, können Speisen und die entsprechenden Rezepte das Kalenderthema sein. Hunde- beziehungsweise Katzenliebhaber freuen sich natürlich über einen tierischen Kalender mit ihrem Vierbeiner und der Gartenliebhaber ist begeistert über entsprechende Impressionen. Fotokalender mit Landschaftsaufnahmen finden auch Gefallen und natürlich umso mehr, je besser die Aufnahmen sind. Bei der Wahl der Kalenderbilder sollte man darauf achten, dass diese wirklich Hingucker sind und einen in den Bann ziehen. Manchmal macht es durchaus Sinn, den Bildausschnitt noch zu verändern, weil dadurch die Bildwirkung einfach gewinnt.

Klar im Vorteil sind all jene, die das ganze Jahr über fleißig fotografiert haben. Über PC-Kenntnisse muss man übrigens nicht groß verfügen, wenn auf das Kalender-Internetangebot der Bilddienstleister zurückgegriffen wird. Wenn der Kalenderassistent allerdings mitteilt, dass die Bildgröße bei dem gewählten Kalenderformat nicht ausreichend ist, so sollte man ihm glauben. Nichts ist ärgerlicher, als wenn der Kalender an Qualität verliert.

Digitalfotografie 11 / 2012

3 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden