Bildleiste

Memory-Stick - Vier Speicherkartenfamilien

Der Memory-Stick wurde 1998 von Sony als zusätzliches Speicherkartenformat eingeführt. Zunächst war die Kapazität auf 128 MB begrenzt. Dies ist später durch die Integration von zwei Speichermodulen in einer Speicherkarte mit der Bezeichnung Memory-Stick-Select verdoppelt worden. Allerdings muss manuell von einem Speicher auf den anderen umgeschaltet werden, um die erweiterte Kapazität im zweiten Speichermodul nutzen zu können. Durch die Erhöhung der Kapazitäten der Flashspeichermodule wurde diese Lösung inzwischen obsolet und wird nicht mehr gefertigt. Für höhere Kapazitäten und kürzere Transferraten wurden die Memory-Stick-Pro und später die Pro-HG-Varianten eingeführt. Augenblicklich gibt es vier verschiedene Memory-Stick-Speicherkartenfamilien:

Memory-Stick und Memory-Stick-Duo
Memory-Stick-Pro und Memory-Stick-Pro-Duo
Memory-Stick-Pro-HG-Duo
Memory-Stick-micro (M2)

Eine spezielle Fähigkeit der Memory-Stick-Speicherkarten ist die Copyright-Schutzfunktion „Magic Gate“. Diese war zunächst nur in den Magic-Gate-Memory-Stick und Magic-Gate-Duo-Varianten zu finden. Später wurde sie dann in die Standard-Memory-Stick- und Memory-Stick-Duo-Produkte integriert, wodurch die Magic-Gate-Karten überflüssig wurden. Auch die Versionen Memory-Stick, Memory-Stick-Duo und Memory Stick select ohne Magic Gate Funktion werden nicht mehr weiter produziert.

Der Standard Memory Stick entspricht heute dem Magic-Gate-Memory-Stick select. Er besitzt zwei Speicherblöcke mit jeweils 128 MB, die der Anwender über einen mechanischen Schalter getrennt anwählen kann. Damit steht ihm eine Gesamtkapazität von 256 MB zur Verfügung. Die zwei getrennten Speicher dienen nicht nur zur Erhöhung der Gesamtkapazität, sondern erlauben auch die getrennte Speicherung, beispielsweise von privaten und geschäftlichen Daten oder von Musik und Photos.

Die gleichen Speicherkapazitäten und Eigenschaften wie der Memory-Stick bietet auch der Memory-Stick-Duo. Allerdings kommt er mit einer deutlich geringeren Baugröße aus, wodurch sich sein Einsatz, vor allem in mobilen Geräten, empfiehlt. Die Memory Stick Duo Variante misst nur 31 x 20 x 1,6 mm und wiegt weniger als 2 g. Für alle Memory-Stick-Duo-Speichermedien gibt es Adapter, mit denen sie sich in Memory-Stick-Standard-Steckplätzen verwenden lassen.

Für höhere Speicherkapazitäten wurde der Memory-Stick-Pro entwickelt. Seine Speicherarchitektur ist auf eine maximale Kapazität von 32 GB ausgelegt. Zurzeit werden Memory-Stick-Pro-Medien mit Kapazitäten von 128 MB bis 8 GB angeboten. Den Memory-Stick-Pro gibt es auch in der deutlich kleineren Memory-Stick-Pro-Duo-Variante, die sich per Adapter auch in Steckplätzen für den Memory-Stick-Pro verwenden lässt. Memory-Stick-Pro-Medien lassen sich nicht in Steckplätzen für Standard-Memory-Stick-Medien verwenden.

Die schnellsten Datentransferraten liefert der Memory-Stick Pro-HG-Duo. Mit einer theoretisch maximalen Schreibgeschwindigkeit von 60 MB/s ist er etwa 3 Mal schneller als der Memory-Stick-Pro und Memory-Stick-Pro-Duo. Die Geschwindigkeitssteigerung wird durch eine zusätzliche 8-Bit-Parallelschnittstelle erreicht. Normale Memory-Stick-Pro-Medien verfügen nur über eine 4-Bit-Parallelschnittstelle. Durch Erhöhung der Schaltfrequenz von 40 auf 60 Mhz ist theoretisch eine Transferrate bis zu 60 MB/s möglich. Der Memory-Stick-Pro-HG-duo ist zu Memory-Stick-Pro-Geräten kompatibel. Allerdings kann dann nur die 5-Bit-Parallelschnittstelle verwendet und nicht das volle Potenzial in der Geschwindigkeit der Datenübertragung genutzt werden.

Die Übertragung einer einstündigen Videoaufzeichnung vom Memory-Stick-Pro-HG-Duo mittels eines ExpressCard-Adapters auf den PC dauert nur etwa 2 Minuten. Bei einer direkten Verbindung des Camcorders via USB-Schnittstelle würde die Übertragung ganze acht Minuten dauern.

Durch ihre ultrakompakten Maße von nur 20 x 21,5 x 1,4 mm zeichnen sich die Memory-Stick-Micro-(M2)-Medien aus. Trotz der kompakten Abmessungen bieten sie bereits Kapazitäten bis zu 4 GB. Die Karte wird mit einem Adapter für Memory-Stick-Pro-Duo-Steckplätze geliefert. Zudem gibt es optional Adapter für Memory-Stick-Pro-Slots. Auch diese Karte ist kompatibel zu der Sony MagicGate-Copyrightschutz-Technologie. Durch die Dual-Voltage-Technologie kann die Karte in Steckplätzen mit 1,8 (zum Beispiel Mobiltelefone) und 3,3 Volt (zum Beispiel Digitalkameras mit Memory-Stick-Pro-Steckplatz) betrieben werden.

» zur Tabelle Memory-Stick Speicherkartenfamilien
 

Digitalfotografie 11 / 2007

Bewerten 69

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Grünes Ei

Blende ,"Grünes Ei"
Sandra Langguth