Direct Printing

Der Bär kommt Bildgalerie betrachten

Blende ,"Der Bär kommt"
Hartmut Schmidt

Die Hochzeitsgesellschaft befindet sich in bester Feierlaune, auf dem Kindergeburtstag ist das Schokoladenwettessen oder das Sackhüpfen in vollem Gange, der runde Geburtstag wird mit entsprechenden Darbietungen aus dem Familienkreis gewürdigt … Momente, in denen zur Kamera gegriffen wird, um die schönsten Erlebnisse einzufangen. Welcher Gast auf der Hochzeitsfeier beziehungsweise des runden Geburtstages oder welches Kind auf dem Kindergeburtstag möchte die Erinnerungen des bunten Treibens nicht gleich in den Händen halten, mit nach Hause nehmen, um die zu erzählenden Geschichten mit Bildern zu illustrieren. Heute bieten sich dem Verbraucher zwei Möglichkeiten für das Bild, jetzt und gleich: das Sofortbild und das Bild über das Direct Printing, das Drucken ohne Rechner. Gegenüber dem Sofortbild bietet das Direct Printing den Vorteil, daß von derselben Aufnahme gleich mehrere Papierbilder ausgegeben werden können.

Für das Direct Printing bieten die Hersteller, die sich auf den unabhängigen Standard PictBridge geeinigt haben, unterschiedliche Möglichkeiten an. Grundvoraussetzung für das Direct Printing ist zunächst eine Digitalkamera, denn die Bilder müssen in digitaler Form vorliegen. Einige Drucker haben einen Kartenleser, in den das Speichermedium der Kamera gegeben werden kann. Die Aufnahmen können über ein Display am Drucker angeschaut und über einen Indexdruck ausgewählt und zu Papier gebracht werden. Der Anwender kann zwischen unterschiedlichen Bildgrößen wählen. Eine andere Alternative des Direct Printings stellt der Anschluß der Digitalkamera über das USB-Kabel direkt an den Drucker dar. Über das Kameradisplay kann nun angegeben werden, welche Aufnahmen zu Papier gebracht werden sollen, wobei der Bildausschnitt noch geändert werden kann. Bei beiden Direct Printing Varianten besteht die Option, die Aufnahmen noch bearbeiten zu können. Mit den Möglichkeiten, die die Bildbearbeitung am Rechner bietet, kann dies natürlich nicht verglichen werden. Zum einen hat man wesentlich weniger Optionen und zum anderen können die Einzelheiten auf den kleinen Displays der Digitalkameras und Drucker nicht so genau beurteilt werden wie am PC-Bildschirm. In der Regel kommt bei den beiden vorgestellten Möglichkeiten des Direct Printings die bekannte Tintenstrahldrucktechnik zum Einsatz. Dabei wird farbige Tinte aus Tanks auf das Papier gepreßt. Der Verbraucher kann je nach Anlaß zwischen verschiedenen Photopapieren für den Tintenstrahldruck wählen. Dabei bieten das Flächengewicht, aber auch die Oberfläche ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Bei gleicher Oberflächenart gilt tendenziell, je schwerer das Papier, desto besser die Qualität: Die räumliche Tiefe und die Brillanz beispielsweise nehmen mit dem Gewicht zu, was den visuellen Schärfeeindruck erhöht. Es lohnt sich also, nicht am Papier zu sparen.

Eine weitere Alternative, seine Bilder an Ort und Stelle zu Papier zu bringen, stellen bei einigen Digitalkameras die Ladestationen dar, die gleichzeitig auch Drucker sind. Sobald sich die Digitalkamera auf der Station befindet, kann der Druck beginnen. Bei den derzeit auf dem Markt befindlichen Modellen wird, nach unseren Informationen, nach dem Thermosublimationsverfahren gearbeitet, das heißt, die Farben werden einzeln mit Hilfe heißer Nadeln von einer Folie auf spezielles Papier gebracht.

Alle drei Möglichkeiten des Direct Printings zeigen auf, wie praktisch und unkompliziert man die eben erlebten Momente, die mit der Digitalkamera eingefangen wurden, als Papierbild in den Händen halten kann. Natürlich hat das Direct Printing seinen Preis, doch gemessen daran, was eine Hochzeit, ein runder Geburtstag, die Konfirmation beziehungsweise Kommunion oder gleich welches Fest oder Ereignis kosten, schlägt dieser kaum zu Buche. Das Erlebte im Bild ist dauerhaft und lebt in diesem weiter.
 

Digitalfotografie 03 / 2004

66 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden