Bildleiste

Speicherkarten - Schneller, kleiner, vielseitiger

Mit der zunehmenden Funktionsvielfalt und der steigenden Qualität digital erfasster Inhalte wächst auch der Speicherbedarf für die mobilen Geräte. Ob Kamera, Mobiltelefon, MP3- oder Multimedia-Player - sie alle verlangen nach immer größeren Speicherkapazitäten auf immer kleinerem Raum. Heute bieten die in mobilen Geräten zum Einsatz kommenden Speicherkarten Kapazitäten, die vor wenigen Jahren noch den Festplatten in Notebooks oder selbst Desktop-Computern gut zu Gesicht gestanden wären.

Manchmal ist weniger auch mehr
Bei der Vielfalt an Speichermedien hilft Wissen bei der Kaufentscheidung. Oft kann auch hier weniger mehr sein. Nicht für jede Anwendung sind Karten mit hohen Kapazitäten die optimale Lösung und nicht alle mobilen Geräte älterer Bauart können die neuen Datensilos auch verwenden. Umgekehrt können aber alle neuen Geräte Karten älterer Bauart lesen und beschreiben. Außerdem besteht bei den Winzlingen natürlich auch die Gefahr, sie zu verlieren. Je mehr wichtige Daten sich dann auf einer Karte befinden, umso größer ist auch der Verlust. Eines aber gilt für alle Flash-Memory-Speicherkarten: Sie zählen zu den sichersten Datenspeichern überhaupt. Sie lassen sich einfach transportieren und dienen daher nicht nur zur Aufzeichnung digitaler Inhalte in einem bestimmten Produkttyp, sondern sind auch als praktisches Brückenmedium zum Datenaustausch zwischen unterschiedlichsten Geräten, wie Digitalkamera, Multimedia-Player, Harddisk-Rekorder oder Fernsehern, geeignet.

Bei aller Leistungsfähigkeit und Funktionsvielfalt der kleinen Karten mit dem großen Gedächtnis gibt es für die Verbraucher auch einen kleinen Wermutstropfen: Zum einem die Vielfalt der Formate und ihrer Unterformate, die es schwierig machen, den Überblick zu behalten, zum anderen, dass sie den Datenaustausch nur mit kompatiblen Geräten zulassen. Zwar bietet die Industrie eine Vielzahl von Adaptern an, mit der sich Karten mit kleineren Formfaktoren in Geräten mit Steckplätzen für größere Karten verwenden lassen, jedoch ist dies meist nur eine Notlösung.

Gemeinsamer Standard angestrebt
Die Industrie ist um einen gemeinsamen Standard bemüht. Sieben führende Hersteller mobiler Multimediageräte haben sich jetzt mit dem Ziel zusammengeschlossen, einen Flash-Memory-Datenspeicher zu entwickeln, dessen Spezifikationen zu den Schnittstellen der von den Herstellern angebotenen Geräten kompatibel ist. Das als „Universal Flash Solution“ (UFS) bezeichnete Projekt soll zukünftig durch volle Kompatibilität der Speicherkartentypen und Formfaktoren Adapter zum Austausch von Speicherkarten überflüssig machen. Gleichzeitig soll die Leistung der neuen Karte hinsichtlich Kapazität und Zugriffszeiten deutlich verbessert werden. Benötigen heutige Karten mit schnellen Schreib- und Lesezeiten für die Übertragung einer hoch auflösenden, 90-minütigen Film- oder Videodatei mit etwa 4 GB rund drei Minuten, so soll das bei Karten im neuen UFS-Standard nur noch wenige Sekunden dauern. Zudem wird der Stromverbrauch für den Betrieb der Karten signifikant gesenkt. Der UFS-Standard soll bis 2009 verabschiedet werden.

Aber auch bei den bestehenden Flash-Memory-Speichern werden die Karten ständig neu gemischt. Insgesamt vier Speicherkartentypen und ihre Unterformate haben sich in der Digitalphotographie durchsetzen können: Secure Digital Card, CompactFlash Card, Memory Stick Card und xD-Picture Card.

Für alle vier Speicherkartentypen wurden in jüngster Zeit Weiterentwicklungen mit höheren Kapazitäten und kürzeren Transferraten vorgestellt. Alle Karten der neuesten Generation benötigen auch neue Geräte, deren Schnittstellen zu den neuen Kartenspezifikationen kompatibel sind.

Marktforschungsunternehmen gehen davon aus, dass der weltweite Bedarf an Speicherkarten bis zum Jahr 2010 jährlich insgesamt um etwa 10 Prozent wachsen wird (Quelle Dataquest). Dabei geht man davon aus, dass die Nachfrage nach Karten mit hohen Kapazitäten um 8 GB bis dahin jährlich um den Faktor 2,6 ansteigen wird. Karten mit dieser Kapazität werden nach Erkenntnissen der Marktforscher der meistverkaufte Kartentyp sein.
 

Digitalfotografie 10 / 2007

Bewerten 50

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Speedcars

Blende ,"Speedcars"
Dr. Ralf Schneider