Wichtige Standards der Digitalphotographie - PASS: Standard für den Austausch digitaler Bilddaten und Verknüpfung mit Sprache und Musik

Vorteil Troll Bildgalerie betrachten

Blende ,"Vorteil Troll"
Klaus Bernett

PASS: Standard für den Austausch digitaler
Bilddaten und Verknüpfung mit Sprache
und Musik


PASS für digitale Bilder
Die jüngste Spezifikation für die Archivierung digitaler Bilder und ihre problemlose Wiedergabe auf einer breiten Palette digitaler Geräten oder Speichermedien ist der „Picture Archiving and Sharing Standard“ (PASS). Ziel der die PASS-Gruppe unterstützenden Firmen ist es, sicherzustellen, daß digitale Bilder von jedem digitalen Gerät oder Speichermedium abgerufen werden können. In diesem Frühjahr wurde die Version 1.0 des Standards bekanntgegeben. Darin legt die PASS-Gruppe fest, wie Informationen kodiert werden, damit sie von kompatiblen Geräten gelesen werden können. PASS soll zwischen den Unternehmen aus der Unterhaltungselektronik, Software-Branche und Photographie eine Brücke schlagen, die den einfachen Austausch von Bildern zwischen unterschiedlichen Geräten und Anwendungen erlaubt. Vor allem aber soll PASS Anwendern die Vorzüge und vielfältigen Möglichkeiten digitaler Photographie näher bringen und einfacher zugänglich machen. So ist vielen nicht klar, wie sie die Bilder auf einer CD - aufgenommen beispielsweise zuvor auf Film - auch über ihren DVD-Player zu Hause auf dem Fernseher vorführen können. Das Gleiche gilt auch für CDs mit JPEG-Bildern, die auf dem Heimcomputer erstellt wurden.

Mit der Vielzahl an verschiedenen Produkten und Programmen, die digitale Bilder verarbeiten und verwalten können, wächst auch die Unsicherheit der Verbraucher darüber, welche der unterschiedlichen Komponenten auch problemlos zusammenarbeiten. PASS will nun eine Brücke schlagen, dank derer sich digitale Inhalte zwischen unterschiedlichen Systemen austauschen lassen. Digitale Inhalte können aus Photos, Videos, Graphiken oder Ton bestehen. Mit Hilfe der Digitaltechnik lassen sich diese Inhalte heute auch verbinden oder mischen.

Geräte wie Digitalkameras, Camcorder, Photohandys oder DVD-Rekorder, nutzen unterschiedliche Formate für die Aufzeichnung und Wiedergabe ihrer Inhalte. Anders als ein PC, können diese Geräte derartig unterschiedliche Formate nicht verarbeiten. PASS definiert nun, welche Formate sich auf kompatiblen Geräten verwenden lassen, um einen reibungslosen Austausch gewährleisten zu können. So sollen sich die auf einer PASS CD oder DVD gespeicherten Bilder zukünftig von allen kompatiblen Geräten sowohl nach Datum als auch nach Schlüsselworten wieder finden lassen, einfache Bildbestellungen über den Fernseher nach der Bildnummer oder über den Ausdruck eines Bestellscheins am eignen PC oder beim Händler sowie an kompatiblen Kiosksystemen möglich sein. Die PASS CDs und DVDs sollen sich auf allen kompatiblen DVD-Playern beziehungsweise -Rekordern abspielen lassen.

Das Ziel von PASS ist, daß Photos unterschiedlicher Bildquellen gemischt mit Audio- und Videodaten auf möglichst vielen Geräten abgespielt werden können. Die Vorzüge der digitalen Bilderwelt sollen damit für den Verbraucher einfacher zugänglich und erlebbar werden.
 

Digitalfotografie 05 / 2005

48 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden