Bildleiste

Mach Dir ein Bild: Fotos ausdrucken

Nikolaus, Plätzchenbacken, Weihnachten, Silvester – in den letzten Wochen hattet Ihr so viele tolle Fotomotive wie selten. Nur schade, dass die meisten davon noch irgendwo auf der Speicherkarte oder der Festplatte eines Computers schlummern. Ihr solltet von den schönsten Aufnahmen unbedingt Bilder auf Papier anfertigen – um sie zu verschenken oder an die Wand zu pinnen. Zudem ist es viel praktischer, Fotos herumzureichen als jedem das Kameradisplay unter die Nase zu halten.

Ihr könnt die digitalen Aufnahmen wegschicken oder bei einem Fotogeschäft abgeben. Eine weitere Option ist, sofern Ihr oder Freunde darüber verfügt, der Fotodrucker. Beim Einsatz von Fotopapier werdet Ihr überrascht sein, wie gut die Bilder werden. Und wer es schon einmal gemacht hat, der kann mit ein paar verbesserten Einstellungen noch schönere Ausdrucke hervorzaubern.

Zunächst ist es wichtig, dass Ihr das passende Papier nehmt. Normales Office-Papier ist für Text geeignet, aber für Bilder viel zu rau und knittrig. Es gibt dafür spezielles Fotopapier in verschiedenen Größen und Preisklassen. Nehmt für den Anfang einfachen glänzenden Fotokarton in der Größe 10 × 15 cm. Manche Drucker können diese Größe im Magazin aufnehmen, bei anderen steckt man die Papiere oben in die Papieraufnahme. Wichtig ist, dass die verstellbare Führung im Papiereinzug gut anliegt, sonst läuft das Papier schief durch den Drucker.

Die Druckeinstellungen am Computer können mächtig was am Ergebnis verändern. Im Druck-Menü gibt es den Punkt „Eigenschaften“. Dort kann man unter anderem die Papiergröße einstellen und die Papiersorte. Der Drucker soll ja wissen, dass Ihr ihn mit speziellem Fotopapier füttert. Dann kann er auch seine volle Leistung zeigen. Meistens kann man auch die Druckqualität in Stufen einstellen – stellt sie auf die höchste Stufe – oder sogar den Ausdruck von Fotos auswählen. Und dann gibt es auch noch eine Einstellung – „anpassen“ oder „skalieren“ – mit der ihr dafür sorgt, dass die Bilder so groß ausgedruckt werden, wie Euer Papier ist. Probiert diese Einstellungen am besten mal durch.

Ihr könnt auch „randlos drucken“ wählen, dann bleibt kein weißer Rand um das Bild, allerdings kann es passieren, dass etwas abgeschnitten wird. Wenn Ihr ein Häkchen bei „Vorschau“ setzt, dann seht Ihr schon vor dem Druck, wie das Ergebnis sein wird und vergeudet so kein Papier und keine Tinte. Wenn Ihr etwas Erfahrung habt und dann mal Fotopapier in A4-Größe probiert, werdet Ihr begeistert sein, wie einfach Ihr kleine Poster selbst herstellen könnt.

Foto Jugend Ratgeber 01 / 2012

Bewerten 78

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Blende, Feel it, Julia Wiedemann, 15 Jahre

Blende, Feel it
Julia Wiedemann, 15 Jahre