Weltweiter Foto- und Imagingmarkt in 2009 auf hohem Niveau

Weltweiter Foto- und Imagingmarkt in 2009 auf hohem Niveau Bildgalerie betrachten

Foto- und Imagingprodukte stehen in der Gunst der Verbraucher • Weltweiter Absatz 2009 von annähernd 130 Millionen Digitalkameras • Über 2,7 Milliarden Aufnahmegeräte weltweit in Gebrauch • Fotoprodukte in Deutschland beliebte Technikspielzeuge • 31 Prozent einer internen Online-Befragung planen in den nächsten 12 Monaten den Kauf einer Kamera

Der weltweite Foto- und Imagingmarkt wartet mit einem Wertvolumen von rund 128 Milliarden Euro auf. In 2009 wurden weltweit annähernd 130 Millionen Digitalkameras verkauft, die das Aushängeschild der Foto- und Imagingindustrie sind und die an vorderster Front in den Schaufenstern und Ladenregalen stehen, so der Vorsitzende des Photoindustrie-Verbandes, Christoph Thomas, in seinem Statement anlässlich des Imaging Summit in Nürnberg. Rund neun Prozent aller weltweit verkauften Digitalkameras sind Spiegelreflexkameras und nahezu 70 Prozent aller Digitalkameras wurden allein in Europa und Nordamerika verkauft.

Unter Einbeziehung von Kamerahandys und Camcordern sind weltweit über 2,7 Milliarden Aufnahmegeräte in Gebrauch, in Europa annähernd 690 Millionen Aufnahmegeräte. Täglich entstehen Milliarden von Steh- oder Laufbildern für private und berufliche Zwecke. In Westeuropa sind 2009 rund 116 Millionen Aufnahmegeräte hinzugekommen. Alles Produkte, die auf der photokina unter dem Begriff „Imagingworkflow“ zusammengefasst sind und die den Facettenreichtum der Foto- und Imagingbranche ausmachen. Es gibt kaum einen Lebensbereich, in den die Fotografie oder fotografische Verfahren nicht schon längst Einzug gehalten haben.

Fotoprodukte gehören zu den beliebtesten Technikspielzeugen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes besitzen von 100 Haushalten in Deutschland 80 Haushalte analoge und 73 Haushalte digitale Fotoapparate.

Die Foto- und Imagingindustrie ist mit der Absatzentwicklung ihrer wichtigen Produktsegmente in 2009 - trotz Wirtschaftskrise - durchaus zufrieden und blickt optimistisch in das photokina-Jahr 2010. Wie eine Online-Umfrage der Prophoto GmbH im Sommer 2009 ergab, beabsichtigen von den 2.129 Befragten 31 Prozent den Kauf einer Kamera in den nächsten zwölf Monaten.
 

Deutschland / Europa / Welt 12 / 2009

104 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden