Photo- und Imagingmarkt auf konstant hohem Niveau - Marktwachstum durch digitale Innovationen

Verbraucher-Ausgaben für ausgewählte Photo- und Imaging-Produkte Bildgalerie betrachten

Verbraucher-Ausgaben für
ausgewählte Photo- und
Imaging-Produkte

Der Photo- und Imagingmarkt in Deutschland konnte - nach Angaben des Photoindustrie-Verbandes - auch 2006 insgesamt wieder ein positives Ergebnis verzeichnen. Das Umsatzvolumen für Amateurphotoprodukte sowie ausgewählte Imagingprodukte hat 2006 einen Wert von 6,113 Milliarden Euro erreicht und liegt damit leicht über dem Vorjahr. Treibende Kraft waren das zunehmende Produktangebot rund um den digitalen Photo- und Imaging-Workflow, die photokina im Herbst 2006 sowie ein starkes Weihnachtsgeschäft.

Der Markt für Digitalkameras ist um 5,7 Prozent auf eine Menge von 7,85 Millionen Stück gewachsen. Besonders erfreulich ist die Entwicklung bei digitalen Spiegelreflexkameras mit 500.000 im Jahr 2006 und einer Mengensteigerung gegenüber dem Vorjahr von 52 Prozent. Zusammen mit den Analogkameras hat der Kameramarkt in Deutschland eine Stückzahl von knapp 8,4 Millionen erreicht. Hinzu kommen noch 5,7 Millionen Single Use Cameras mit einem Plus von knapp vier Prozent gegenüber 2005.

Die erfreuliche Entwicklung bei den Spiegelreflexkameras hat direkten Einfluss auf das Zubehörgeschäft, vor allem Wechselobjektive, deren Verkaufsmenge 2006 gegenüber 2005 um 31 Prozent gestiegen ist auf eine Stückzahl von 650.000 oder Blitzgeräte, die bei einem Plus von annähernd 10 Prozent auf 135.000 Stück gewachsen sind. Photoprinter haben bei einem Plus von 28 Prozent eine Stückzahl von 544.000 im Jahr 2006 erreicht. Im Bereich Bildprojektion übernehmen Beamer mit einem geschätzten Volumen von rund 300.000 Stück (plus 11 Prozent gegenüber 2005) immer mehr die Funktion des Diaprojektors.

Bei den Speichermedien werden auf der einen Seite noch rund 64 Millionen Filme (minus 30 Prozent gegenüber 2005) und auf der anderen Seite annähernd 16 Millionen Memory Cards (plus 18 Prozent gegenüber 2005) gezählt.

Digitale Bilderrahmen, von Finishern gefertigte Photobücher, Photofunartikel und viele neue Möglichkeiten, Bilder zu erstellen und zu betrachten, sind im digitalen Zeitalter der Photographie neu hinzugekommen. Dennoch haben gedruckte Aufnahmen kaum an Attraktivität verloren. 2006 wurden rund fünf Milliarden Colorpapierbilder erstellt, knapp fünf Prozent weniger als 2005. Die Rückgänge im analogen Bereich werden Stück für Stück kompensiert. Von den fünf Milliarden entfielen 4,250 Milliarden auf Großlabore, Minilabs sowie Kiosksysteme (Vorjahr 4,575) und auf die Homeprinter 750 Millionen Stück (Vorjahr 675 Millionen). Bilder in selbst gestalteten und von Finishingbetrieben erstellten Photobüchern sind in diesen Zahlen noch nicht einmal enthalten. Die geschätzte Stückzahl für Photobücher beläuft sind in Deutschland auf 400.000.

Die Photo- und Imagingbranche hat durch den Technologiewandel von der analogen zur digitalen Photographie einen gewaltigen, gleichzeitig sehr belebenden Umbruch erfahren. Um den Photo- und Imagingmarkt angemessen bewerten zu können, sollte man allerdings nicht nur auf den Kameramarkt schauen. Vor zehn Jahren bestand der Photomarkt im Wesentlichen aus Kameras und Zubehör, Filmen und Photofinishing. Heute sind Druckmedien, Online-Dienstleistungen, Speichermedien, Kiosksysteme, Beamer sowie entsprechende Zubehör- und Verbrauchsmaterialien hinzugekommen.

Der Photo- und Imagingmarkt ist auf hohem Niveau stabil und es ist zu erwarten, dass sich auch das Jahr 2007 als gutes Photojahr zeigen wird. Die digitale Photographie hat erhebliche Schubkraft mit entsprechender Auswirkung auf den Zubehör- und Projektionsmarkt. Weiteres Wachstum verspricht der Printmarkt - vom Homeprinting bis zum Photobuch. In anderen Ländern schon ein beachtlicher Teilmarkt, dürfte Scrapbooking auch in Deutschland auf zunehmendes Interesse stoßen.

Download der Broschüre (300dpi Auflösung):
Deutsch_2006.pdf [5,2 MB]



Sie benötigen Adobe's Acrobat Reader, um .pdf Dokumente zu lesen. Klicken Sie auf das obige "Get Acrobat Reader" Symbol oder wenden Sie sich an Ihren System Administrator, um den Acrobat Reader zu installieren.

 

Deutschland / Europa / Welt 02 / 2007

68 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden