Starke Ordertätigkeit zur photokina 2012 garantiert Foto- und Imagingbranche gutes Weihnachtsgeschäft 2012

Starke Ordertätigkeit zur photokina 2012 garantiert Foto- und Imagingbranche gutes Weihnachtsgeschäft 2012
Die Foto- und Imagingbranche rechnet aufgrund der nochmals gestiegenen Ordertätigkeit des Handels zur photokina 2012 – im Vergleich zur Vorveranstaltung – in allen Bereichen mit einem starken Weihnachtsgeschäft. Im Fokus der Verbraucher, so Christoph Thomas, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes, stehen in diesem Jahr vor allem hochwertige Aufnahmegeräte mit kompakten System- und Spiegelreflexkameras, Smartphones als „immer dabei Kamera“, aber auch das umfangreiche Fotozubehör mit Tablets, Objektiven, Stativen oder beispielsweise Taschen. Auch bei den Kompaktkameras, hier vor allem im höherwertigen Preissegment, und bei den Action Cams wird mit einer starken Nachfrage im Weihnachtsgeschäft 2012 gerechnet.

Das Neuheitenfeuerwerk und die Innovationskraft unserer Branche zur photokina 2012, aber auch das weiterhin positive Konsumklima, aufgrund der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt, der positiven Lohnentwicklung sowie der historisch niedrigen Zinsen, lassen Verbraucher in Foto- und Imagingprodukte investieren und steigern die Anschaffungsneigung vor allem bei höherwertigen Produkten, so die einhellige Ansicht der Branche. Hinzu kommt, dass unsere Branche in diesem Jahr nicht mit Lieferengpässen wegen von Naturkatastrophen wie in 2011 zu kämpfen hat, so der Photoindustrie-Verband. Industrie und Handel sind im Sinne der Verbraucher für den erwarteten Ansturm gerüstet, so Christoph Thomas, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes. Dennoch sollte man aufgrund der erwarteten hohen Nachfrage mit der Anschaffung nicht bis kurz vor Weihnachten warten, wenn man auf der sicheren Seite sein möchte.

Aber nicht nur bei der Hardware wird mit einer nochmals gestiegenen Nachfrage zum Vorjahr gerechnet. Wie die Bilddienstleister berichten, nimmt insbesondere die Anzahl der Fotobuch- und Fotokalenderbestellungen mit jedem Tag zum Fest zu. „Vor Weihnachten haben die Bilddienstleister dementsprechend ihre Kapazitäten deutlich ausgebaut, was auch im gestiegenen Facettenreichtum vom Fotoposter bis hin zu Vergrößerungen auf beispielsweise AluDibond oder den sogenannten Fotomehrwertprodukten von A wie Alutrinkflasche bis W wie Weihnachtskugel – alles beliebte Weihnachtsgeschenke – begründet liegt, so der Vorsitzende des Photoindustrie-Verbandes, Christoph Thomas.

Deutschland / Europa / Welt 11 / 2012

1 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden