photokina 2004

Fernglas Bildgalerie betrachten

Blende ,“Fernglas”
Carina Christin Rumpf

Eine Messe für einen wachsenden Markt

Die positive Entwicklung im Photo- und Imagingmarkt, die sich bereits im ersten Halbjahr in Deutschland abgezeichnet hat, setzt sich fort.

Wie der Photoindustrie-Verband berichtet, dürften bis zum Jahresende 2004 in Deutschland mehr als sieben Millionen Digitalkameras abgesetzt werden (2003: 4,9 Millionen Stück). Hinzu kommen rund 1,36 Millionen Analogkameras (2003: 1,93 Millionen Stück), so daß man davon ausgehen kann, daß mit über acht Millionen Kameras im Olympia-Jahr 2004 - dem photokina-Jahr - der Verkaufsrekord des Vorjahres mit 6,83 Millionen Stück noch einmal um mehr als 20 Prozent überschritten wird.

Ein voraussichtliches Marktvolumen von über 13 Millionen Photohandys in Deutschland (mehr als die dreifache Menge gegenüber 2003) erweitert die Möglichkeiten des gelegentlichen Knipsens.

Die Entwicklung im Kameramarkt hat entsprechende Auswirkungen auf den Verkauf von Speichermedien wie Memory Cards und Filme. Der Verkauf von Memory Cards liegt bei etwa plus 70 Prozent, so daß 2004 mit mindestens neun Millionen Stück gerechnet werden kann (2003: 5,5 Millionen Stück). Der Filmabsatz ist um etwa 14 Prozent rückläufig, so daß im Jahr 2004 von rund 133 Millionen verkauften Filmen auszugehen ist (2003: 154 Millionen Stück).

Das Printen von Bildern ist angesagt, dies belegt der Abverkauf von Photoprintern (2004: über 310.000 Stück mit einem Plus von 25 Prozent, Stückzahl 2003: 250.000) und Inkjetpapieren (2004: rund 5,4 Millionen Packungen mit einem Plus von 14 Prozent, Stückzahl 2003: 4,7 Millionen Packungen).

Bei Colorpapierbildern rechnet der Photoindustrie-Verband insgesamt mit einem Volumen von rund 5,5 Milliarden Stück, knapp vier Milliarden von analogen und mindestens 1,5 Milliarden von digitalen Bilddaten (davon rund 50 Prozent als Homeprints).

Von der photokina 2004 in Köln werden zusätzliche Marktimpulse erwartet. Die photokina zeigt auf, wie die verschiedenen technischen Bereiche der Photo- und Imagingbranche weiter zusammenwachsen. Bilder aufnehmen, Bilder bearbeiten, Bilder speichern, Bilder ausgeben und drucken sowie mit Bildern kommunizieren, diese Kompetenz hat die Photo- und Imagingindustrie, wobei sie mehr darstellt als nur die bloße Addition verschiedener Technologien. Dies kommt in dem photokina-Motto "Imaging is more" zum Ausdruck.

Photo und Imaging bedeutet auch Emotion und Faszination. Bilder haben eine unschätzbare Bedeutung für das gesellschaftliche Zusammenleben, im öffentlichen wie im privaten Bereich, sie sind mehr als nur Bits und Bytes beziehungsweise photochemische Reaktionen von Silberhalogeniden. Das photokina- Rahmenprogramm mit der Visual Gallery lädt ein in die faszinierende, emotionale Erlebniswelt der Bilder.

Die photokina 2004 wird vom 28. September bis 3. Oktober in Köln stattfinden.

 

Deutschland / Europa / Welt 01 / 2000

46 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden