Weltkameramarkt

World Market on Digital Still Cameras Sales Volumes 2002 / 2003 Bildgalerie betrachten

World Market on Digital Still Cameras Sales Volumes 2002 / 2003

Weltkameramarkt überschreitet die Schwelle von 100 Millionen Stück. Der Photo- und Imagingmarkt ein Jahr vor der photokina 2004 - World of Imaging - in Köln

In einer Pressekonferenz der photokina-Veranstalter am 1. Dezember 2003 in Nürnberg führt der Vorsitzende des Photoindustrie-Verbandes, Peter Sibbe, aus, daß weltweit noch nie so viele Kameras verkauft wurden wie in diesem Jahr. Der Weltkameramarkt dürfte die Schwelle von 100 Millionen verkauften Kameras überschreiten. Rund 46 Prozent aller verkauften Photoapparate sind Digitalkameras, 54 Prozent nach wie vor Analogkameras. Hinzu kommen rund 420 Millionen One Use Cameras und über 13 Millionen Camcorder. Insgesamt also mehr als eine halbe Milliarde Kameras, um beruflich damit zu arbeiten, aber überwiegend um private Augenblicke fürs Leben festzuhalten.

Begleitet wird der Kameramarkt von einem Filmmarkt, der weltweit ein Volumen von annähernd 2,8 Milliarden Stück erreicht. Für Europa wird ein Kameramarkt von 35 Millionen Stück erwartet, 51 Prozent davon Digitalkameras und 49 Prozent Analogkameras. Hinzu kommen 65 Millionen One Use Cameras und rund 3,3 Millionen Camcorder. Der europäische Filmmarkt erreicht ein Volumen von rund 700 Millionen Stück.

Die Trends in den weltweiten und den europäischen Märkten zeichnen sich, so der Vorsitzende des Photoindustrie-Verbandes auch auf dem deutschen Markt ab. Insgesamt bewegt sich der heimische Kameramarkt in diesem Jahr bei über sieben Millionen Kameras - eine neue Rekordmarke für Deutschland. Rund 68 Prozent aller verkauften Kameras werden Digi talkameras sein, etwa fünf Millionen Stück. Ihr Volumen hat sich mehr als verdoppelt und den Rückgang im Markt für Analogkameras weit mehr als kompensiert. Dieser erreicht bei einem Minus von knapp 15 Prozent immer noch geschätzte 2,4 Millionen Kameras. Hinzu kommen etwa rund 4,3 Millionen One Use Cameras mit einem Wachstum von annähernd acht Prozent. Der Markt für Camcorder dürfte sich bei rund 620.000 Stück bewegen und liegt damit über dem Niveau des Vorjahres.

Die große Nachfrage nach Digitalkameras zieht einen Boom an Memory Cards nach sich. Ihr Absatz wird sich 2003 gegenüber 2002 vermutlich mehr als verdoppeln auf über fünf Millionen Stück. Der Filmmarkt bewegt sich bei rund 157 Millionen Filmen, etwa sechs Prozent weniger als im Vorjahr.

Der Rückgang im Filmgeschäft hat entsprechenden Einfluß auf den Markt für Colorpapierbilder. Auf der anderen Seite wollen aber auch Digitalphotographen zunehmend ihre Bilder als Photoabzüge, so daß die Photolabore in Deutschland mehr Bilder produzieren konnten als nach dem Rückgang der Menge verkaufter Filme zu erwarten gewesen wäre. Nach ersten Schätzungen dürften 2003 etwa 4,8 Milliarden Colorpapierbilder in Deutschland produziert werden, gegenüber fünf Milliarden im Vorjahr. Die Photo- und Imagingindustrie in Deutschland versteht es, dem Verbraucher von der Bildaufnahme, der Bildaufbewahrung bis zum Bildausdruck eine Vielfalt von analogen und digitalen Techniken anzubieten, die den Spaß am Photographieren und den Nutzen des Bildes herausstellen. Für den Vorsitzenden des Photoindustrie-Verbandes sind Bilder einfach mehr. Bilder sind mehr Lifestyle, mehr Urlaub, mehr Familie, mehr Kommunikation, mehr Freude, mehr Erlebnis, mehr Information, mehr ……, die Aufzählung läßt sich fast endlos fortsetzen. Die photokina 2004 in Köln ist als die World of Imaging deutlich auf das Thema Bild und Bildkommunikation focussiert und damit auf die Interessen der Kernzielgruppen, der Bildanwender aus aller Welt.

Download:

Weltkameramarkt02-03.pdf [750 KB]


Sie benötigen Adobe's Acrobat Reader, um .pdf Dokumente zu lesen. Klicken Sie auf das obige "Get Acrobat Reader" Symbol oder wenden Sie sich an Ihren System Administrator, um den Acrobat Reader zu installieren.
 

Deutschland / Europa / Welt 05 / 2003

49 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden