Bildleiste

Christer Strömholm - Les Amies de Place Blanche

Die Swedish Photography in Berlin präsentiert noch bis zum 26. Mai 2012 die Ausstellung „Les Amies de Place Blanche“ mit Arbeiten des Fotografen Christer Strömholm.

Christer Strömholm (1918-2002), der Altmeister und zweifellos die führende Persönlichkeit der modernen schwedischen Fotografie, hat mit seinem Werk Generationen beeinflusst. International nimmt er eine zentrale Position in der Fotogeschichte ein, und sein Werk hat nicht zuletzt dazu beigetragen, dass sich die Fotografie als eigenständige Kunstform etablieren konnte. Strömholm verstand es, den Charakter eines Menschen in seiner offenen, oft nur für einen Augenblick gültigen Erscheinungsform einzufangen. Am eindrucksvollsten ist ihm das vielleicht in seinen Arbeiten von der Place Blanche im Pariser Vergnügungsviertel Pigalle gelungen, wo er Mitte der fünfziger Jahre Transvestiten und Transsexuelle zu fotografieren begann. Sechs Jahre lang kehrte er immer wieder dorthin zurück und machte Aufnahmen, die von großem Respekt, Nähe und wachsender Vertrautheit sprechen – kein voyeuristischer Blick, sondern ein Eingehen auf das Gegenüber, dessen Rollenspiel Strömholm auch als Hinterfragen seiner eigenen Betrachtungsweise begriff. Strömholm fühlte sich hingezogen zu jenen, die von der Gesellschaft ausgestoßen wurden oder sich bewusst für ein Leben außerhalb der Norm entschieden. „Sie setzen sich mit ihrer eigenen Identität auseinander und das war auch der Ausgangspunkt meiner Arbeit.“ (Christer Strömholm)

Das Werk Strömholms ist stilistisch nicht eindeutig zuzuordnen. Er entwickelte seine Vision von der Welt, in die die thematische Vielfalt seines Werks – er selbst sprach von mehreren Kategorien – eingebettet ist. Er betrachtete sein Umfeld mit den Augen eines Künstlers, der gleichzeitig die Konfrontation mit der Wirklichkeit sucht und die Nähe zu seinem Gegenüber herstellt – als ein Grundprinzip der Fotografie. Nicht das heimlich Beobachtete ist es, was seinen Bildern Leben einhaucht, sondern das Geheimnis, das sich seinem Blick bewusst offenbart.

Swedish Photography stellt nun einen Teil der Arbeiten der Serie „Les Amies de Place Blanche“ aus. Die Aufnahmen sind in den sechziger Jahren auf Hartfaserplatten aufgezogen worden und in dieser Form erstmals 1965 in Stockholm gezeigt worden. Eine Ausstellung, die selbst in seiner liberalen Heimat Schweden damals Aufsehen erregte.

Fotoausstellungen 04 / 2012

Bewerten 0

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Soraya from the series Place Blanche 1956-1962

Soraya from the series Place Blanche 1956-1962
© Christer Strömholm/Stromholm Estate

Nana from the series Place Blanche 1956-1962

Nana from the series Place Blanche 1956-1962
© Christer Strömholm/Stromholm Estate

Suzanne und Sylvia from the series Place Blanche 1956-1962

Suzanne und Sylvia from the series Place Blanche 1956-1962
© Christer Strömholm/Stromholm Estate