Das Jahr 1989 - Bilder einer Zeitenwende

Michael Pladeck, Berliner feiern am Brandenburger Tor den Fall der Mauer, 9. November 1989 Bildgalerie betrachten

"Berliner feiern am Brandenburger Tor den Fall der Mauer, 9. November 1989"
Michael Pladeck
© DHM

Das Deutsche Historische Museum präsentiert noch bis zum 30. August 2009 die Ausstellung „Das Jahr 1989 - Bilder einer Zeitwende“. Die Ausstellung zeigt in beeindruckenden Bildmotiven die sich überstürzenden Ereignisse und bewegten Momente vom Zusammenbruch der DDR. Neben dem Blick auf die innenpolitischen Verwerfungen, die Ausreisewellen und Demonstrationen dokumentiert die Ausstellung in Pressefotos auch die internationalen Bemühungen um einen Friedensvertrag für Deutschland und den politischen Anschluss der DDR an die Bundesrepublik.

In vier Themenräumen entfaltet die Ausstellung das Panorama der Jahre 1989 und 1990. Sie beginnt mit einem Rückblick auf die „bleierne Zeit“ der achtziger Jahre, führt danach durch die Chronologie der politischen Ereignisse von 1989, um dann in zwei Bereichen einerseits die Aktionen der Bürgerbewegung hin zur friedlichen Revolution, andererseits den Blick des Westens auf die Menschen und Ereignisse in der DDR zu zeigen. Im Spannungsfeld zwischen dem „Wir wollen raus“ der Ausreisewilligen und dem „Wir bleiben hier“ derjenigen, die auf eine Reform der DDR hofften, dokumentieren die Aufnahmen die Emotionen am Ende des zweiten deutschen Staates und der Wiedervereinigung.

Die Ausstellung zeigt auf 400 m2 zirka 235 Aufnahmen. Fotografen wie unter anderem Jürgen Nagel, Gundula Schulze Eldowy, Konstanze Göbel, Helga Paris, Ulrich Wüst, Gerhard Gäbler, Harald Hauswald, Barbara Klemm, Rolf Zöllner, Thomas Sandberg, Klaus Lehnartz oder Jens Rötzsch sind mit herausragenden Arbeiten vertreten.

Weitere Informationen: http://www.dhm.de/.
 

Fotoausstellungen 06 / 2009

44 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden