Editionsgalerie LUMAS Stuttgart lädt zur Ausstellungseröffnung ein

Editionsgalerie LUMAS Stuttgart lädt zur Ausstellungseröffnung ein Bildgalerie betrachten

Farin Urlaub – Bambusamulette (Jing Tong) © Farin Urlaub, www.lumas.de

Ausstellung: OUT OF ASIA

Werke von: André Arment, Olivier Föllmi, Tatiana Gorilovsky, Farin Urlaub, Zhang Wang, Susanne Wehr

Vernissage: Donnerstag, 26. September 2013, 19 – 21 Uhr

Ort: LUMAS Stuttgart, Lange Str. 3, 70173 Stuttgart

Ausstellungsdaten: 27. September – 27. Oktober 2013

Tatiana Gorilovsky wird zur Vernissage persönlich anwesend sein und steht für Fragen und Interviews zur Verfügung.

Über die Ausstellung

Asien – ein Kontinent, der mit seinem kulturellen Reichtum und landschaftlicher Vielfalt von jeher Künstler aus aller Welt inspiriert hat. Da insbesondere die Fotokunst hier ein breites Spektrum aufweist, widmet die Editionsgalerie LUMAS Stuttgart Fotografen des asiatischen Raumes mit Out of Asia eine vielschichtige Ausstellung. Zu sehen sind Werke von zehn Künstlern, die sich mit ganz unterschiedlichen Ansätzen der Faszination Fernost verschrieben haben.

Über die Künstler

André Arment, ein in Indonesien beheimateter Fotograf, versteht es, Eindrücke aus seinem Land als kunstvoll arrangiert erscheinende Gesamtkompositionen einzufangen. Farben, Licht und Motiv sind perfekt harmonisch ausbalanciert und verleihen dem Gezeigten eine malerische Note.

Für seine Aufnahmen der Serie „Asian Spirit“ begab sich der Fotograf Olivier Föllmi auf ausgedehnte Reisen in das Herz Asiens. Vor allem die Bergregionen der Himalayas und der dort beheimatete Buddhismus haben sein Denken, Fühlen und Arbeiten sichtbar geprägt.

Die russische Fotografin und Designerin Tatiana Gorilovsky hält in ihrer Serie mit dem sprechenden Titel „The Magical Light of China“ real existierende Naturpanoramen fest, wie sie vor Jahrhunderten in chinesischen Tuschezeichnungen dargestellt wurden: geheimnisvoll, in sich überlagernden pastellfarbenen Aquarellfarbschichten, umrandet von zart angedeuteten Linien einer Landschaft.

„Ich fotografiere die Welt, um sie zu verstehen“, erläutert Farin Urlaub, Musiker der Punkrockband “Die Ärzte”, seine Leidenschaft zu Fotografie. Sein tiefes Verständnis für die asiatische und speziell japanische Kultur dokumentieren seine Nahaufnahmen besonders eindrücklich.

Die Bilder des chinesischen Fotografen Zhang Wang erzählen von Orten außerordentlicher Ruhe, Harmonie und zwischenmenschlicher Eintracht: Vorzugsweise präsentiert der Künstler buddhistische Mönche und Tempel aus seinem Heimatort Tiantai am Ostchinesischen Meer.

Der Koi, ein japanischer Karpfen, schwimmt gerne paarweise und steht deshalb bei den asiatischen Völkern für Treue, Fruchtbarkeit und Reichtum. Susanne Wehrs Werke fangen typische Elemente fernöstlicher Lebensweisen ein und transportieren den kulturellen Symbolgehalt.

Fotoausstellungen 09 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden