Heimatliebe - Timm Allrich

Fotografien zeigen Mecklenburg-Vorpommern als wunderschönes, liebenswertes Land

Heimatliebe - Timm Allrich
„Heimat ist für mich der Ort, an dem ich das Gefühl habe, geborgen, willkommen und zugehörig zu sein“, sagt Timm Allrich, der die Fotografie zu seiner ganz persönlichen Leidenschaft gemacht hat. Seine Bilder sind Belege dieser Lebenseinstellung. Vom 19.7. bis zum 30.9.2013 wird im Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten Zingst eine umfassende Ausstellung gezeigt. Veranstalter ist die Erlebniswelt Fotografie Zingst.

Von Beruf ist Timm Allrich (29) Mediziner. In der Fotografie kann er als Autodidakt bezeichnet werden. Das überrascht, denn seine Bilder haben ein Niveau erreicht, das übliche Hobbyfotografie weit übertrifft. Nach dem Ursprung fotografischer Aktivitäten befragt, erwähnt er nur, schon in Kindertagen durch seinen Vater mit der Kamera in Kontakt gekommen zu sein. So kann attestiert werden: Hier ist ein Ausnahmetalent am Werk, das, mit viel Können und offensichtlicher Leidenschaft, das Bildermachen ganz zu seiner Sache gemacht hat. Allen Bildern gemein ist das Gespür für das absolut besondere Licht und die besondere Sicht auf die Motive. Ob Landschaften, Ortsansichten oder der Blick auf das endlos erscheinende Meer. Mit den Augen von Timm Allrich werden selbst normale Ansichten zu Fotografien mit dem Prädikat „sehenswert“. Die Schau im Kunsthallenhotel ist eine erste große Retrospektive des Fotografen. Bisher waren der Gewinn eines Wettbewerbs und eine vielbeachtete Kalenderproduktion die herausragenden Punkte dieser fotografischen „Bilderbuch-Karriere“. Timm Allrich macht auch immer wieder deutlich, dass eine ganz und gar zeitgemäße Form der Heimatliebe seine kreative Antriebskraft ist. Was ist die zeitgemäße Definition von Heimat? Der hochbegabte Bildermacher weiß sich auch verbal überzeugend auszudrücken:

Heimatliebe - Timm Allrich
Heimatliebe – Timm Allrich
„Heimat ist ein Ort, der nicht mit negativen Assoziationen wie Angst, Gleichgültigkeit oder Unsicherheit vergesellschaftet ist. Fotografisch gesehen bietet einem die eigene Heimat durch bedingungslose Vertrautheit die Möglichkeit, tiefe Einblicke in sonst verborgene Details zu nehmen, sodass in einem andauernden Prozess des Entdeckens, ähnlich wie in der partnerschaftlichen Liebe, eine tiefe Verbundenheit entsteht, in diesem Fall mit der umgebenden, unmittelbaren Natur. Nur über dieses andauernde Miteinander mit der Möglichkeit wiederkehrender Besuche an gleiche Orte ist eine behutsame, fotografische Annäherung möglich, die unabdingbar dafür ist, die einmalige Schönheit des Unmittelbaren in voller Intimität gerade für den außenstehenden Betrachter zu zeigen…“

„Heimatliebe“ ist eine Ausstellung, die Unterstützung durch den Optikhersteller ZEISS erfahren hat. Timm Allrich fotografiert vorwiegend mit Objektiven dieser Marke. Für die in Zingst gestaltete und produzierte Schau werden nach der Premiere im Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten weitere Orte gesucht, um diese exzellenten Ansichten von Mecklenburg-Vorpommern zu präsentieren.

Das wird die Liebhaber moderner Farbfotografien begeistern. Die Bilder können käuflich erworben werden – beispielsweise als häuslicher Wandschmuck. Die gewünschten Motive druckt das Printstudio im Max Hünten Haus Zingst in bester Qualität zum Sonderpreis (in Verbindung mit der Ausstellung) von 150 Euro.

Ergänzender Hinweis: „Von Vorbildern lernen“ ist das Motto der Fotoschule Zingst. Timm Allrich ist im Workshop-Programm als sehr erfolgreicher Referent tätig. Sein Credo: „Ich möchte den ambitionierten Hobbyfotografen die Augen öffnen und zeigen, wie man nicht nur mit der Kamera, sondern auch mit dem Herzen fotografiert.“

Programmhinweis:

Fotoworkshop „From Dusk till Dawn“
Termin: 25. – 27.4.2014
Referent: Timm Allrich
Schwierigkeitsgrad: Special
Themenbereich: Natur- und Landschaftsfotografie

Anmeldung und weitere Fotoworkshops: www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de.

Fotoausstellungen 07 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden