Idole

Grace Kelly Bildgalerie betrachten

"Grace Kelly"

Albert Einstein, Lady Diana, oder Mutter Theresa - Idole lassen uns aufschauen, genießen unsere Bewunderung und stehen für etwas Unerreichbares. Sie geben ihrer Zeit ein Gesicht und sind Projektionsflächen für Hoffnungen und Wünsche. Jede Gesellschaft, jede Generation hat ihre eigenen Idole. Doch was macht einen Menschen zum Idol? Im Allgemeinen sind es Personen außerhalb des eigenen persönlichen Umfelds. Zugang zu ihnen finden wir nur über die Medien. Dies geschieht maßgeblich durch die Star- und Reportagefotografie. Sie vermittelt uns ein bestimmtes Bild eines Menschen, ein Image. Die Person hinter der medial inszenierten Rolle bleibt meist im Verborgenen.

Die Fotoausstellung „Idole“ im Historischen Museum der Pfalz Speyer, die noch bis zum 17. Januar 2010 zu sehen ist, widmet sich dem Phänomen der Idole. Bekannte Größen aus allen Lebensbereichen werden in ihrer Eigenschaft als Idole und damit als Symbole ihrer Zeit gezeigt. Anhand von etwa 200 Fotografien präsentiert die Ausstellung Bilder von Menschen, die unser Leben prägen. Die Aufnahmen der Stars wurden nach folgenden Gesichtspunkten ausgewählt: Zum einen wurden Personen ausgewählt, die von einem großem Personenkreis bewundert werden, zum anderen spielte die Art der Inszenierung bekannter Persönlichkeiten eine große Rolle. Darüber hinaus legten die Ausstellungsmacher großen Wert auf die Geschichten, die mit den Bildmotiven verknüpft sind.

In einem eindrucksvollen Rundgang haben die Besucher die Möglichkeit, faszinierenden Augenblicken der Zeitgeschichte nachzuspüren. Beginnend bei bekannten Persönlichkeiten des Sports, der Politik und Religion führen die Fotoaufnahmen weiter zu Ikonen der Wissenschaft, Forschung, Kunst und Literatur. Vor allem die privaten Fotoinszenierungen gewähren einen kurzen Blick hinter das bekannte Image der Stars und zeigen sie oftmals in überraschend neuen Posen.

Die Besucher haben die Möglichkeit, generationsübergreifend über ihre Idole ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus werden sie für die Fotografie und ihre Mittel und Möglichkeiten sensibilisiert, denn Bilder machen Leute und Geschichte.

Die Ausstellung findet in Zusammenarbeit mit der Bildagentur picture alliance statt, einer hundertprozentigen Tochter der dpa Deutsche Presse-Agentur. Das umfangreiche Foto- und Archivmaterial der picture alliance ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit dem Medium der Starfotografie und dem Geheimnis des „gewissen Etwas“, das Männer und Frauen zum Idol werden lässt.

Wir möchten wissen, wer Ihr Idol ist! An einer Online-Voting-Station können die Besucher ihr persönliches Idol aus dem Ausstellungsportfolio auswählen. Über die gesamte Laufzeit der Schau wird somit ermittelt, wer die Vorbilder unserer Besucher sind. Auch per Internet ist es möglich, an der Abstimmung teilzunehmen. Lassen Sie sich vom Ergebnis des Votings überraschen!

Zur Ausstellung erscheint eine umfangreiche Begleitpublikation von 200 Seiten. In informativen Textbeiträgen namhafter Autoren werden zahlreiche Themen rund um das Phänomen „Idole“ erörtert: Vom Verständnis der Idole in der Antike bis hin zur modernen Papparazzi-Fotografie. Darüber hinaus findet der Leser darin außergewöhnliches und beeindruckendes Bildmaterial von Idolen aus allen Generationen.

Weitere Informationen: www.museum.speyer.de
 

Fotoausstellungen 06 / 2009

47 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden