Ingolf Timpner - Black Angels Playground

Ohne Titel - EXP 38, 2009 Bildgalerie betrachten

“Ohne Titel – EXP 38, 2009”

Die Galerie Bugdahn und Kaimer in Düsseldorf präsentiert vom 13. März bis 30. April 2010 die neuen Fotoarbeiten von Ingolf Timpner. Unter dem Titel „Black Angels’ Playground“ ist dies bereits die achte Einzelausstellung des Künstlers in der Galerie Bugdahn und Kaimer.

Seit Jahren setzt sich Ingolf Timpner kontinuierlich mit dem Medium der Schwarzweißfotografie auseinander. Kontrastreich, präzise in der Formensprache und mit ausdrucksstarkem Gestus artikulieren seine unverwechselbaren Arbeiten auf eine sehr zeitgenössische Weise Erhabenheit, Schönheit und Schrecken. Das Resultat seiner künstlerischen Arbeit wirkt dabei nie in gesuchter Weise konstruiert, sondern wird mit Sensibilität und großer Sicherheit als energischer Wurf umgesetzt.

Zu den Arbeiten in der jetzigen Ausstellung schreibt der Autor und Philosoph Heinrich Heil in einem Essay „…Porträtmasken – in den Arbeiten seiner jüngsten Werkgruppe gelingt es dem Fotokünstler Ingolf Timpner, Person und Persönlichkeit ins Bild zu bannen. Mit wenigen Pinselstrichen setzt er den Porträtierten Masken auf und zeigt uns Individuen, die eine Rolle spielen und durch die Maske sprechen. Wie die Expressionisten durchfühlt Timpner den Charakter des Porträtierten und weist ihm seine Rolle als Person zu, schminkt ihm sein Image ins Gesicht…“

Ingolf Timpner wurde 1963 in Mönchengladbach geboren und lebt und arbeitet in Düsseldorf. Seine Werke befinden sich in zahlreichen Sammlungen, u. a. in der DZ-Bank in Frankfurt, im Unternehmen E.ON in Düsseldorf, im Museum Ludwig in Köln, im Musée de la Photographie in Charleroi, Belgien, und in der Bibliothèque Nationale in Paris, Frankreich.
(www.bugdahnundkaimer.com/)

Fotoausstellungen 03 / 2010

56 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden