Leica Galerie Solms - Maik Scharfscheer

Leica Galerie Solms - Maik Scharfscheer Bildgalerie betrachten

Zur Markteinführung des neuen Kamerasystems Leica S2 zeigt die Leica Galerie Solms noch bis Ende September 2009 ausgewählte Aufnahmen aus einer Fotostrecke, die der deutsche Fotograf Maik Scharfscheer mit der neuen professionellen Spiegelreflexkamera angefertigt hat.

Die Fotografie hat ein neues Format: das Leica S-System. Ohne Kompromisse und von Grund auf nur für die digitale Fotografie entwickelt. Mit der Größe und dem Handling einer Kleinbildkamera, aber mit einer Leistung und Qualität, die im Mittelformat neue Maßstäbe setzt. Davon hat sich der Fotograf Maik Scharfscheer bei einem Shooting auf Kuba selbst überzeugt.

Havanna lieferte mit seiner berühmten Küstenpromenade Malecón die atemberaubende Kulisse und darüber hinaus mit dem Thema „Boxen“ auch die kreative Inspiration für dieses Mode-Shooting. Dazu muss man wissen, dass „Boxen“ auf Kuba der erklärte Nationalsport und die Karibikinsel die Weltmacht im Amateurboxsport ist. Nirgendwo ist die Leidenschaft für diesen Sport so authentisch und so lebendig. Für das Shooting wurde am Malecón unweit des Castillo de San Salvador ein Original-Boxring aufgebaut, flankiert von meterhohen Gerüsten. Alles für die perfekte Inszenierung eines „Scheinkampfes“, in dem ein Model in unterschiedlichen Outfits zur heroischen Protagonistin avancieren sollte. Dann hieß es, Ring frei für die S2. Ob im Staub liegend oder aus luftiger Höhe - dank ihrer Kompaktheit, ihres einfachen Handlings und nicht zuletzt ihrer Robustheit, meisterte sie jede Runde mühelos.

Maik Scharfscheer ist seit 1994 als selbstständiger Fotograf in Frankfurt am Main tätig. Er hat bereits in verschiedenen Kampagnen für die Leica Camera AG gearbeitet. Durch zahlreiche CD Cover Shootings und weitere Kampagnen mit Künstlern wie Eric Clapton und Bryan Adams hat er sich auch in der Musikszene einen Namen gemacht.

Weitere Informationen: www.leica-camera.com.
 

Fotoausstellungen 09 / 2009

75 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden