OSTZEIT - Geschichten aus einem vergangenen Land

Fan, 1. FC Union bei Spiel gegen BFC Dynamo, Stadion der Weltjugend, Berlin Bildgalerie betrachten

"Fan, 1. FC Union bei Spiel gegen BFC Dynamo, Stadion der Weltjugend, Berlin"
Werner Mahler

Im Haus der Kulturen der Welt, Berlin bis 13. September 2009

Bilder, die beobachten, statt behaupten. Geschichten, die sich an den Verhältnissen reiben, ihren Protagonisten aber stets zugewandt bleiben. Fotografie, die zeigt, was ist: angehaltene Zeit.

Sibylle Bergemann, Harald Hauswald, Ute Mahler, Werner Mahler - vier der bekanntesten ostdeutschen Fotografen, und Maurice Weiss - alle Mitglieder der Agentur OSTKREUZ - zeigen in der Ausstellung „OSTZEIT - Geschichten aus dem vergangenen Land“ in ungeschönten und zugleich sensiblen Bildern den Alltag und die Menschen in der DDR jenseits der sozial-realistischen Wunschwirklichkeiten. Durch ihre Offenheit und persönliche Sichtweise ermöglichen die Fotografien einen authentischen Blick auf den Osten Deutschlands - und sind eine Auseinandersetzung mit einer Realität, die bis in die Gegenwart nachwirkt.

So stehen neben Sibylle Bergemanns vielfach ausgezeichneten emblematischen Bildern zur Entstehung und Montage des Marx-Engels-Denkmals ihre unerreicht menschlichen Bilder von „Clärchens Ballhaus“, ebenso wie Werner Mahlers Studie über das thüringische Berka und seine Serie über eine Abiturientenklasse, die er bis heute weitergeführt hat. Ein fotografisches Essay Harald Hauswalds erzählt von der Tristesse und versteckten Komik des DDR-Alltags, während Ute Mahler in ihrer Serie „Zusammen leben“ über Jahre hinweg in sensiblen Bildern Menschen in ihrem privaten Umfeld porträtierte. Und nicht zuletzt schlägt Maurice Weiss mit seiner Dokumentation über die Tage nach dem Mauerfall eine Brücke zur Zeit nach der Wende.

Weitere Informationen: www.hkw.de.
 

Fotoausstellungen 08 / 2009

50 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden