Robert Voit - New Trees

Robert Voit, Scottsdale, Arizona, USA Bildgalerie betrachten

“Scottsdale, Arizona, USA
Robert Voit

Sie sind weltweit anzutreffen, allerdings als solche so gut wie nicht erkennbar. New Trees nennt Robert Voit seine Bildserie über eine weitgehend unbeachtet gebliebene Baumspezies, deren Funktion sich radikal von den tradierten Arboreten unterscheidet. In Wirklichkeit handelt es sich hierbei um verkleidete Mobilfunkmasten, die sich in nahezu perfekter Mimikry als Baum- und Kakteengewächse gerieren. Die Ausstellung „New Trees“ ist noch bis zum 15. November 2009 in der Alfred-Ehrhardt-Stiftung in Köln zu sehen.

Die bildkünstlerische Erkundung des Münchner Fotografen ist zunächst Resultat einer aufwändigen Recherche, um zum ersten Male überhaupt über die spezifischen Verortungen und Formen der künstlichen Baumsolitäre Rechenschaft abzulegen. Dabei hat Robert Voit vor allem in Mittel- und Südeuropa, aber auch in den USA, Südafrika und Südkorea verschiedenste Vegetationsformen der New Trees ausfindig machen können. Pinien, Erlen und Zypressen sind etwa ebenso aufzuführen wie Palmen- und Nadelholzgewächse. In ihrem betont sachlichen Duktus, der sich mit ironischer Delikatesse bewusst an die Arbeitsweise von Bernd und Hilla Becher und Karl Blossfeldt anlehnt, offenbart die Bilddokumentation ein Naturszenario des Absonderlichen. Dem Auge ist in den Arbeiten von Robert Voit längst nicht mehr zu trauen, der Camouflage-Gedanke treibt seltsamste Blüten, die Fallhöhe des Absurden ist allenthalben spürbar.

Weitere Informationen: www.alfred-ehrhardt-stiftung.de/.
 

Fotoausstellungen 10 / 2009

69 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden