Eis und Heiß

Gepard, Namibia (c) Bildgalerie betrachten

"Gepard, Namibia ©"
Karl-Heinz Georgi

Das Landesmuseum in Hannover präsentiert noch bis zum 29. April 2007 die Ausstellung „Eis und Heiß“ mit Momentaufnahmen von Karl-Heinz Georgi. Die gezeigten Aufnahmen sind im Laufe mehrerer Jahre entstanden, in denen der Photograph immer wieder die Trockengebiete des südlichen Afrikas sowie des nördlichen Polarkreises und der Arktis bereiste. Anschaulich dokumentieren die Photographien die Gegensätzlichkeit dieser so weit voneinander entfernt liegenden Erdregionen, die dennoch eines gemeinsam haben: Es sind Lebensräume, die durch extreme klimatische Bedingungen in besonderer Weise geprägt sind. Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehen dabei ebenso eindrucksvolle Naturerscheinungen wie die jeweils typischen Lebewesen und ihre Anpassungen an die Umwelt. Sie rücken ins Blickfeld des Betrachters und ziehen seine Aufmerksamkeit auf sich. Karl-Heinz Georgi zählt zu den bekanntesten deutschen Natur- und Tierphotographen - und das nicht zuletzt durch sein preisgekröntes Photo vom „Eisbär am Eisberg“, mit dem er sich bei den 5. Internationalen Naturfoto-Tagen 2003 gegen eine internationale Konkurrenz durchgesetzt hat. Mit Ausstellung „Eis und Heiß“ knüpft das Landesmuseum Hannover an die bisherigen Präsentationen von Naturphotographien - „Glanzlichter“ und „Lebensbilder der Natur“ - an und lädt alle Besucher zu einer faszinierenden Entdeckungsreise vom Land der Mitternachtssonne bis in die trockenen Landstriche des südwestlichen Afrikas ein. Weitere Informationen:
http://www.landesmuseum-hannover.niedersachsen.de/.
 

Fotoausstellungen 02 / 2007

58 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden