„gute Aussichten 2008/2009“

Morgenliebe, Katrin Trautners Bildgalerie betrachten

"Morgenliebe"
Katrin Trautners

Noch bis zum 1. März 2009 ist im Haus der Photographie / Deichtorhallen in Hamburg die Ausstellung „gute Aussichten“ zu sehen. Diese umfasst exakt 174 einzelne Motive, neun Tondokumente, acht Postkarten, zwei Bücher, einen Postkartenständer und eine Seekarte. Wie in den ersten vier Jahren bietet „gute aussichten 2008/2009“ somit eine einzigartige und stilistisch breit gefächerte Zusammenschau dessen, was in den letzten 12 Monaten an junger Fotografie in Deutschland entstanden ist. Die einzelnen Bildserien zeichnen sich durch sehr unterschiedliche ästhestische, formale und konzeptionelle Ansätze aus und gewähren einen Einblick in jene Themen, mit denen sich junge Künstler auseinandersetzen.

Die Initiatorin Josefine Raab zur diesjährigen Auswahl: „Die bereits im vergangenen Jahr sich abzeichnenden thematischen Verlagerungen setzten sich im aktuellen Jahrgang fort. Während sich weiterhin etliche Arbeiten mit gesellschaftspolitischen und nun auch grünen Themen auseinandersetzen („Morgenliebe“, „Maritime Incidents“, „Bäume der Stadt“), spielen, analog zu anderen Medien wie Malerei und Film, die Inszenierungen und Vermischungen von Realität und Fiktion als stilistische Mittel eine starke Rolle („1979“, „Color Lab Club“, „Die Macht der Bilder“, „Bäume der Stadt“). Die kritische Auseinandersetzung mit medientheoretischen Fragen („Transcription-Image“, „Die Macht der Bilder“) ist für die jungen Talente genauso wichtig, wie die Erkundung und Auslotung des Mediums Fotografie an und für sich („The Void Nothing but Space“, „Color Lab Club“).“

Weitere Ausstellungsorte und Aktionen sind in Planung. Weitere Informationen: www.guteaussichten.org/index.php?id=269

Weitere Informationen zur Ausstellung im Haus der Photographie / Deichtorhallen: www.deichtorhallen.de/625.html
 

Fotoausstellungen 01 / 2009

61 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden