Abenteuer Fotografie - Aus dem Logbuch eines Fotografen

Abenteuer Fotografie - Aus dem Logbuch eines Fotografen Bildgalerie betrachten

Wir können dem Lektorat von Galileo Design, Christine Keutgen, nur zustimmen: „Dieses Buch wurde mit Sorgfalt und Liebe zum Detail hergestellt.“ Unsere Buchbesprechung kann unserer Erlebniswelt nicht gerecht werden – dieses Buch muss man in den Händen halten und man legt es nicht mehr zur Seite. Es ist ein Buch, wie wir es noch nie zum Thema Fotografie in den Händen gehalten haben. Wir können uns nur Ronny Ritschel (Blogtimes.info) „Eine Zeitreise zwischen Blende, Verschlusszeit und Lichtempfindlichkeit, gepaart mit Emotion und Leidenschaft für die Fotografie – ein fotografischer Kompass, um auf Kurs zu bleiben“ und Patrick Ludolph (Neunzehn72.de) „In der Fotografie gibt es kein gut oder schlecht – nur ein gefällt mir oder gefällt mir nicht. Der Leitfaden dazu findet sich in diesem Buch“ anschließen. Der Buchautor Steffen „Stilpirat“ Böttcher bezeichnet die Fotografie als seine zweite Geliebte, die er durch seine bessere Hälfte beleidigt sieht. Für ihn ist die Fotografie aber auch ein „Scheißvirus“, denn jeder Euro der über ist, fließt in irgendein Zubehör. „Ja, Fotografie ist maßlos“, schreibt Böttcher und dann bricht es aus ihm heraus, eine Liebeserklärung an die Fotografie, wie sie schöner nicht sein könnte. Böttcher hat dieses Buch geschrieben „weil ich von meinem eigenen Weg erzählen möchte. Ich habe Fotografie weder studiert noch gelernt. Ich habe sie erfahren und mir vieles selbst erklärt. Dies ist kein Sachbuch, keine Fibel und keine Abhandlung. Es ist der ebenso glückliche wie schmerzhafte Weg meiner Erkenntnisse…“ Verlag Galileo Design, 209 Seiten, vierfarbig, gebunden, ISBN 978-3-8362-1821-4, € 19,90 (D), € 20,50 (A).

Fotobücher 02 / 2012

55 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden