Cities Unknown - Chinas Millionenstädte

Rasant wachsende Mega-Städte in China exzellent dokumentiert

Cities Unknown - Chinas Millionenstädte
Der Architekturfotograf HG Esch dokumentiert in seinem großformatigen Buch „Cities Unknown“ die rasant wachsenden Millionenstädte in China. Der Fotograf widmet sich dabei im Westen nahezu unbekannten Orten wie Guangzhou, Tianjin oder Shenyang, anstatt sich auf bekannte Metropolen wie Beijing oder Shanghai zu konzentrieren. In loser Reihenfolge sind beeindruckende Bilder von 19 chinesischen Großstädten zu sehen, so wie sie sind: gesichtslos, von Smog verhangen, identitätsarm, selbstähnlich bis zur Unkenntlichkeit und alle frisch in die Landschaft gepflanzt. Auf die Frage, inwieweit ihm dabei der Verweis auf gesellschaftliche Fragestellungen wichtig erschienen, stellt der Fotograf fest: „Es wird klar, dass sich China in einem enormen Prozess befindet, der sich in der Architektur niederschlägt, und so als Seismograph für die Entwicklung des gesamten Landes zu verstehen ist.“ Dies untermauern auch die den Bildern vorgestellten Texte: Eckhart Ribbeck, Professor am Städtebau-Institut der Universität Stuttgart, befasst sich in seinem Beitrag mit „Verstädterung und Investorenstädtebau in China“, unter dem Titel „Die Orte verschwinden“ zieht Klaus Honnef Parallelen mit dem Abriss und der Neugestaltung der französischen Metropole Paris unter Georges-Eugène Haussmann, die Charles Malville in den Jahren 1858 und 1879 fotografisch dokumentiert hat, und Raymund Scheffler, Geschäftsführer einer Kunstberatungsgesellschaft, vergleicht unter dem Titel „China: Wachstumsmotor der Weltwirtschaft“ aktuelle Investitionen in die Infrastruktur chinesischer Städte mit denen anderer Großstädte der Welt.

HG Esch legt mit „Cities Unknown“ eine Bilanz seiner Besuche im neuen Land der unbegrenzten Möglichkeiten vor und bietet ein beeindruckendes Ensemble von großformatigen Städtebildern. In der Summe ist die Fotoserie aber mehr als eine bloße Dokumentation, in deren Zentrum die „unbekannten“ Städte der Volksrepublik stehen. Es sind wie im Flug aufgenommene Bilder, die den Betrachter in ihr Liniengewirr verstricken und einer Vielzahl von unterschiedlichen visuellen Eindrücken aussetzen.

Quadriga Verlag, 180 Seiten, 96 farbige Abbildungen, Format 35 × 28 cm, ISBN 978-3-86995-029-7, € 49,99.

Fotobücher 07 / 2012

12 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden