Der große National Geographic Fotoratgeber

Der große National Geographic Fotoratgeber
Tipps und Tricks der Profis, das zeichnet das Fotobuch „Der große National Geographic Fotoratgeber“ aus und macht es zu einem unerlässlichen Nachschlagewerk. Bronwen Latimer schreibt in der Einleitung „Alle, die dieses Buch zum ersten Mal lesen, werden sicher schnell bemerken, dass jeder Autor empfiehlt, zu fotografieren, was Sie interessiert, und nicht, was Sie vielleicht aufnehmen sollten. Experimentieren Sie! Machen Sie Fehler! Versuchen Sie’s erneut! Fotografieren kann eine ziemlich technische Angelegenheit sein – oder schlicht und einfach Spaß machen.“ In den ersten Kapiteln gibt der Fotograf Bob Martin einen Überblick über das Grundwissen der Fotografie. Im vierten Kapitel nimmt der Fotograf Robert Clark den Leser mit auf die Reise quer durch Amerika, die er mit Fotohandy und ein paar Studiolampen dokumentiert hat. Die Fotografen John Healey und Richard Olsenius widmen sich in den drei nächsten Kapiteln der Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop und vergleichbarer Bildbearbeitungssoftware zu und führen in die digitalen Arbeitseinläufe ein bis hin zum Ausdrucken und Scannen. Der Archivar und Bildredakteur Robert Stevens schreibt über technische und historische Aspekte der Fotografie auf dem Weg vom analogen Zeitalter in die digitale Gegenwart. Um die Bildarchivierung geht es im neunten Kapitel gemeinsam mit der Fotografin Debbie Grossman. Dieses Fotobuch ist ein wertvoller Ratgeber für jeden, der sich an der Fotografie begeistert. Die Autoren verstehen es, brillant in die Themen einzuführen und mit den Bildern, die sie sprechen lassen, beflügeln sie die eigene Kreativität. Verlag National Geography, 400 Seiten, vierfarbig, broschiert, ISBN 978-3-86690-249-7, € 24,95 (A), € 25,70 (A).

Fotobücher 07 / 2012

3 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden