Die wilde Seite der Fotografie 2.0

Die wilde Seite der Fotografie 2.0
Sie fotografieren und Ihnen fehlt es an Inspiration oder Sie sind Einsteiger und möchten das weite Feld der Fotografie vor Augen geführt haben? Dann ist die Neuerscheinung „Die wilde Seite der Fotografie 2.0“ die richtige Lektüre für Sie. Wie im Untertitel zu lesen „Neue Wege aus dem fotografischen Alltagstrott“ hält das Buch, was es verspricht. Fotografische Workshops in dieser Neuerscheinung beflügeln die eigene Kreativität und zeigen die Verwirklichung von originellen fotografischen Ideen und Visionen abseits des Mainstreams. Den Leser erwarten 20 Workshops, die von der Aufnahme bis hin zu Weiterverarbeitungstechniken reichen und unterschiedlicher nicht ausfallen könnten. So erfährt der Leser zum Beispiel, wie man an kleine Motive ganz nah herangeht und sie dennoch mit enormer Schärfentiefe – wie beim Focus-Stacking – erfassen kann oder wie man große Motive aus der Ferne mit größtmöglichem Detailreichtum mithilfe der Gigapixeltechnik abbildet. Im Vorwort wird man sogar gewarnt: „Doch Vorsicht beim Lesen, unkonventionelles Arbeiten färbt ab, bringt einen auf dem eigenen kreativen Weg weiter und schlägt sich in neuen Sichtweisen nieder.“

Zum Inhalt:

  • Highspeed-Fotografie
  • Tief scharf soll es sein
  • Fotografie mit poetischem Potenzial
  • Klaus und seine Zwillingsbrüder
  • Light my Fire
  • Noising
  • Großformat-Scannerkamera
  • Aufbruch in neue Dimensionen
  • Lichtkunst-Fotografie
  • Sunprint
  • Blitzlichtgewitter
  • Foto-Composings
  • Licht und Zeit
  • Kreativ filtern
  • Die Geister, die ich rief
  • Der 10-Minuten-Diaduplikator
  • Ein Licht in der Nacht
  • Im Farbenstrudel
  • Gigapixel
  • Doppelgänger, Mehrlinge & Blumenkinder

dpunkt.verlag, 210 Seiten, gebunden, vierfarbig, ISBN 978-3-89864-777-9, € 29,90 (D), € 30,80 (A).

Fotobücher 04 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden