Digital Composing

Digital Composing Bildgalerie betrachten

Bildmanipulation gab es schon immer auch in Zeiten der analogen Photographie. Hier waren die Möglichkeiten jedoch begrenzter. Mit der digitalen Bildmanipulation kommt heute vielfach die Frage auf, ob man solche Aufnahmen noch als Photos gelten lassen darf, oder ob diese mit Photographie nichts zu tun haben. Ohne Photographie gäbe es keine Bildcomposings. Sie bieten dem Photographen viele spannende Möglichkeiten. Wie man aus Photos und Bildern mittels digitaler Bildmontage beeindruckende individuelle Kunstwerke erstellt, erfahren die Leser in der Neuerscheinung „Digital Composing". Der Ratgeber liefert eine Auswahl der gängigsten Techniken und Arbeitsstile, die sich für nahezu jede Composing-Aufgabe verwenden lassen. Von einfachen Ausbesserungen und Optimierungen eines Photos über die richtige Kulissengestaltung bis hin zu den einzelnen Arbeitsschritten bei komplexen Produktionen werden die Leser durch praxisnahe und übertragbare Workshops detailliert in die digitale Bildkomposition eingeführt. Anschauliche Bildbeispiele und Illustrationen erleichtern das Verständnis. Ob surreal wirkende Kompositionen, Outdoor-, Porträt-, Landschafts- oder Stillleben-Composings - bevor es an das richtige Zusammensetzen der Bildelemente geht, vermittelt Buchautor Pavel Kaplun, der selbst Photograph und Composing-Profi ist, wie man zu interessanten Ideen kommt, die geeigneten Photos findet und Motive für das Bildcomposing mittels geeigneter Freistellungstechniken optimal aufbereitet. Anschließend geht es an die Planung und Gestaltung des Kulissenhintergrundes. Erfahrungsgemäß ist die Suche nach einer Kulisse ohne störende Elemente schwierig. Autor Pavel Kaplun zeigt deshalb anschaulich auf, wie man selbst passende Hintergründe für unterschiedlichste Themen gestaltet. So lassen sich etwa Hintergrundphotos als Bausteine für die Simulation eines dreidimensionalen Raumes nutzen. Was man hierfür beachten muss, vermitteln ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Nach Abschluss der Vorbereitungen beginnt die eigentliche Bildgestaltung. Von großer Bedeutung im Bereich Bildcomposing ist beispielsweise das Thema Stillleben. Autor Kaplun zeigt zunächst, wie man ein klassisches Stillleben in einer 3D-Kulisse im Stile der „alten Meister“ erstellt. Anschließend geht es um das Thema Stilllebencomposing für Werbezwecke. Um von Produkten nicht zu stark abzulenken, reduzieren Werbemacher im Allgemeinen die Gestaltung auf das Wesentliche und setzen stark auf Originalität, Wiedererkennung und Einprägsamkeit. Den Weg zu einer witzigen Werbevorlage mit solchen Charaktereigenschaften zeigt der Autor anhand eines konkreten Beispiels. Im Verlauf dieses und anderer Workshops erfährt der Leser, wie er realistische Schattierungen generiert, Farbanpassungen vornimmt und Atmosphäre, Effekte und Stimmungen in seiner Komposition erschafft. Verlag Data Becker, Buchreihe Digital Proline, 335 Seiten, gebunden, vierfarbig, ISBN978-3-8158-3019-2, € 39,95 (D).
 

Fotobücher 10 / 2008

70 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden