Bildleiste

Digitale Naturfotografie

Leidenschaftlich geht es zu, wenn die Naturfotografen Gerhard Zimmert und Beate Stipanits über langjährige Praxiserfahrungen in dem Lehrbuch „Digitale Naturfotografie“ berichten. Der Leser kommt in den Genuss, von dem gesammelten Erfahrungsschatz der beiden Autoren und Fotografen partizipieren zu dürfen und dieses Angebot sollte man annehmen. Für erfolgreiche Naturfotografie, die vielfach so sehr unterschätzt wird, ist ein grundlegendes Wissen um die Besonderheiten der digitalen Fotografie unabdingbar. Neben all dem technischen Know-how, das die beiden Autoren transparent und anschaulich zu vermitteln verstehen, steht die Praxis immer wieder im Fokus. Kein Bereich der Naturfotografie wird außer Acht gelassen. Die verschiedenen Genres der Naturfotografie werden in einem umfassenden Kapitel anhand zahlreicher eindrucksvoller Beispielbilder klar voneinander abgegrenzt und die Möglichkeiten und Anforderungen an den Fotografen dargestellt. Der Schwerpunkt der Autoren liegt hierbei auf den Bereichen Tier- und Pflanzenfotografie. Abgerundet wird dieses Buch durch einige Sonderthemen für den Naturfotografen. Hier finden sich unter anderem Erläuterungen zur Qualitätsspirale, zum Problem der Datensicherung sowie zu einem optimalen Workflow. Alle Kapitel sind in sich abgeschlossen. Das Buch kann daher Schritt für Schritt durchgearbeitet werden oder man kann sich auch die für einen relevanten Kapitel herausgreifen. Den Leser erwarten die Kapitel:

  • Grundeinstellungen
  • Histogramm und Belichtung
  • Der richtige Augenblick
  • Das Licht
  • Kompositionen und Bildwirkung
  • Die richtige Ausrüstung der Naturfotografen
  • Viele kleine Helferlein
  • Genres der Naturfotografie
  • Sonderthemen der Naturfotografie

Verlag mitp, 287 Seiten, vierfarbig, broschiert, ISBN 978-3-8266-5516-6, € 39,95 (D), € 41,10 (A).

Fotobücher 08 / 2010

Bewerten 52

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden