Fotografische Landschaften

Fotografische Landschaften Bildgalerie betrachten

Das Buch „Fotografische Landschaften“ versucht in der zweiten Auflage, mit aktualisierten bildlichen und textlichen Hinweisen allen Photographen Mut zu machen, die Idylle von Landschaften einmal anders zu sehen und sich auch das „Dunkle“ der Natur vor Augen zu führen. Die Neuerscheinung gibt darüber hinaus Anregungen und Hinweise, die Kamera bei Regen zu schultern, im Nebel auf Motivsuche zu gehen oder Orte aufzusuchen, die sich erst nach mehrfachem Besuch mit ihrer Schönheit zu erkennen geben. Die Neuerscheinung „Fotografische Landschaften" kann als Lehrbuch angesehen werden, das in erster Linie auf die gestalterischen Aspekte in der Photographie eingeht. Anhand klassischer Prinzipien zu den Grundlagen der Gestaltung, die im Einklang mit eindrucksvollen Bildbeispielen stehen und durch Skizzen visualisiert sind, regt der Buchautor Eib Eibelshäuser den Leser an, sich mit den Formen der Natur auseinander zu setzen. Nach einer Einführung in die Aspekte der Wahrnehmung und in die Kriterien der Bildfindung sowie der Proportionen wird zum Beispiel auf die Geschichte der Landschaftsphotographie ebenso eingegangen wie auf das Bildformat (Quer/Hoch), die Brennweite sowie die selektive Schärfe oder auf Bildserien, Landschaften in Schwarzweiß beziehungsweise Farbe. Der Sonnenuntergang spielt in der Neuerscheinung genauso eine Rolle wie Luftbildaufnahmen oder die idyllische Landschaft bei wenig Licht. dpunkt Verlag, 187 Seiten, vierfarbig, gebunden, ISBN 978-3-89864-537-9, € 32,00 (D), € 32,90 (A).
 

Fotobücher 08 / 2008

69 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden