Bildleiste

PHOTOKOLLEGIUM Band 2, Grundlagen der Optik in der Fotografie

Jost J. Marchesi hat es sich bei diesem neuen sechsbändigen Lehrwerk „Photokollegium“ zur Aufgabe gemacht, sein bekanntes Lehrwerk, das in den 1980er Jahren zum ersten Mal erschienen ist, völlig zu überarbeiten und den aktuellen Entwicklungen der Fotografie anzupassen. Marchesi versteht es wie kaum ein anderer, auch schwierige Zusammenhänge anschaulich und somit leicht verständlich darzustellen. Der zweite von sechs Bänden „Photokollegium“ befasst sich mit den Grundlagen der Optik. Das Streben nach dem technisch perfekten Bild kommt nicht ohne tieferes Wissen über die optischen Zusammenhänge der Bildaufzeichnung aus. Dieses Buch vermittelt jedem angehenden Berufsfotografen das notwendige Rüstzeug, sich für die richtige Wahl von Objektiven zu entscheiden, sei es beim Kauf oder zum Umsetzen seiner Bildideen im praktischen Einsatz.

Den Leser erwarten 30 Lektionen in den sieben Kapiteln

  • Abbildungsprinzip der Fotografie
  • Physikalische Optik
  • Geometrische Optik
  • Wellenoptik
  • Fotografische Optik
  • Abbildungsfehler
  • Objektivkunde

Der Autor Jost J. Marchesi ist langjähriger Dozent für Fotografie an der Berufsschule für Gestaltung, Zürich, und international anerkannter Autor zahlreicher fotodidaktischer Bücher, wie dem dreibändigen Handbuch der Fotografie mit rund 1.000 Seiten oder dem legendären 6-bändige Schulungswerk „Photokollegium“, dem Vorgänger dieser aktuellen Ausgabe, sowie zahlreicher Fachartikel und Zeitschriftenserien.

Aus dem Vorwort Photokollegium Band 2: „Der vorliegende zweite Band mit den optischen Grundlagen zur analogen und digitalen Fotografie ist aktualisiert, stark erweitert und komplett neu überarbeitet. Die bewährte Aufteilung in einzelne Lektionen wurde beibehalten, ebenso die Formulierung von Übungs- und Konsolidierungsaufgaben in vielen Lektionen. Der Band behandelt neben den grundlegenden Abbildungsprinzipien in der Fotografie die Grundlagen der physikalischen und geometrischen Optik sowie der Wellenoptik und der fotografischen Optik. Er greift das Thema der optischen Abbildungsfehler auf und erläutert, wie sich diese in der Praxis auswirken und wie sie gemildert oder behoben werden. Zudem erklärt er im Bereich Objektivkunde leicht verständlich und in logischen Schritten Einzelheiten über die geschichtliche Entwicklung bei der Objektivherstellung von den frühen Anfängen bis zu den aktuellen Spezialobjektiven für die digitale Fotografie. Gleichgültig ob ein fotografisches Bild analog oder digital entsteht, es wird zur Abbildung ein Objektiv benötigt. Allerdings sind seit der qualitativ hochwertigen Etablierung der digitalen Empfangs- und Speichermethoden die Ansprüche an die Objektivauflösung deutlich größer geworden.“

Verlag Photographie, Gilching ,128 Seiten, durchgehend vierfarbig gedruckt, Format 21 × 26,5 cm, ISBN 978-3-933131-62-1, € (D) 24,95, € (A) 25,65, CHF 37,90.

Fotobücher 12 / 2011

Bewerten 132

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden