Bildleiste

Making of… Menschenbilder

Menschen gehören zum am meisten fotografierten Sujet. Dies ist nicht verwunderlich, sind diese Aufnahmen wichtige Zeitzeugnisse, meist voller unentbehrlichen Erinnerungen sowie beladen mit Emotionen. Das Buch „Making of… Menschenbilder“ ist eine Hommage an die Seele der Menschenfotografie – das Genre, das Gesichter, Körper und Persönlichkeiten zeigt, Geschichten erzählt und Emotionen einfängt. Die Zusammenstellung der Aufnahmen von Cora Banek und Georg Banek präsentiert 20 Jahre Fotopraxis. Den Leser erwartet eine spannende, interessante und abwechslungsreiche Bilderreise. Die Autoren verstehen es vorbildlich, nicht nur Bilder sprechen zu lassen, sondern in den Textausführungen zu erläutern, worauf bei der Aufnahme geachtet wurde. Anhand einer festen Struktur – die aber nicht eintönig ist – kann der Interessierte die Entstehung der Aufnahmen nachvollziehen und eine Menge an Ideen für die eigene Fotografie mitnehmen. Wichtig ist es den Autoren, nicht nur auf die Sensibilisierung für Motive, sondern ebenso die Bildgestaltung, Analyse sowie Bewertung einzugehen. Es geht den Autoren um die Aufnahme als solche und nicht um Effekte, die mithilfe von Bildbearbeitung erzielt werden. Bildbearbeitung kommt für die Autoren dann zum Tragen, wenn damit die Bildwirkung gesteigert werden kann. Erstes Ziel, so die Buchautoren ist es jedoch, dass auch unbearbeitete Aufnahmen den gesetzten Ansprüchen genügen. Das Buch darf als Appell und Ansporn gesehen werden, sich intensiver mit dem Motiv und der Gestaltung auseinanderzusetzen als mit der Technik und Nachbearbeitung. Ebenso kann das Buch als Bildband, Inspirationsquelle, Bedienungsanleitung, als Lese- oder Lehrbuch verstanden werden. Den Leser erwarten folgende Kapitel:

  • Persönlichkeiten & Emotionen
  • Beauty & Fashion
  • Street & Reise
  • Inszenierung & Lifestyle
  • Akt & Erotik

Verlag Addison-Wesley, 288 Seiten, vierfarbig, gebunden, ISBN 978-3-8273-2881-6, € 29,80 (D), € 30,60 (A).

Fotobücher 12 / 2010

Bewerten 71

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden