Mit der Kamera sehen

Mit der Kamera sehen Bildgalerie betrachten

Die Neuerscheinung „Mit der Kamera sehen“ ist ein Leitfaden voller Ideen mit Photographien bekannter Photographen, die dazu anregen sollen, den ästhetischen Aspekt der Photographie in den Vordergrund zu stellen. Das Konzept des Buches ist es, so der Autor Robert Hirsch, „dass Komposition, Design und Licht die entscheidenden Elemente einer guten Aufnahme sind. Die Kamera ist dann Instrument, eigene Ideen festzuhalten. Hat man diese Fertigkeiten einmal erworben, kann man sich der Software-Techniken der Bildnachbereitung zuwenden“. Die Neuerscheinung ist als einführende Literatur gedacht, die dem Leser auf klare und zusammenfassende Weise die zeitlosen Gesetze der Ästhetik und die technischen Grundbausteine vermitteln soll. Es wird ein praxisorientierter Ansatz verfolgt, bei dem erklärt wird, wie theoretische Prinzipien auf direkte Weise mit dem digitalen Photographieren verknüpft sind. Darüber hinaus werden die notwendigen Mittel und Wege dargestellt, die man zum Realisieren der eigenen Ideen mithilfe der Digitalphotographie benötigt. „Mit der Kamera sehen“ verfolgt den Grundgedanken, dass das Sehen mit der Kamera die primäre Fähigkeit eines jeden Photographen sein muss. Bildkomposition, kreatives Gestalten und das Licht sind dabei strategische Elemente des photographischen Sehens. „Wenn man sich auf die Kamera als das erste und wichtigste Werkzeug beim Photographieren konzentriert, wird automatisch der Fokus darauf gelegt, wie man mit den Augen eines Photographen beobachtet und mit der Kamera seine visuellen Ideen einfängt“ so der Buchautor. Die Neuerscheinung bietet dem Leser nicht nur eine solide Grundlage über Arbeitsprinzipien und Ästhetik der digitalen Photographie, sondern auch das Know-how, um diejenigen Fragen zu stellen, die den Lernprozess in Gang halten. Durch das gesamte Buch ziehen sich immer wieder Diskussionsfäden, die sich mit aktuellen Themen der digitalen Photographie befassen, zum Beispiel Aneignung, Copyright, Weblogs und „Mashups“ im Internet. „Mit der Kamera sehen“ beginnt im Kapitel 1 mit einer historischen Analyse darüber, warum und wie Bilder gemacht wurden, und endet mit einer Liste von Fragen und Antworten, die immer wieder aufkommen. Kapitel 2 befasst sich mit der Frage, wie das Gestalten als visuelle Grundlage des Photographierens dient. Kapitel 3 befasst sich mit den grundlegenden Strategien zum Erzeugen von Bildern mit der Kamera oder Scanner. In Kapitel 4 werden technische Dinge wie Belichtung und Filterung besprochen. Die Kapitel 5 bis 7 beschäftigen sich mit der Beschaffenheit des Lichtes, dem Akt der Beobachtung sowie dem Verfahren zum Ausdruck von Zeit und Raum. Um die grundlegenden Eigenschaften der Bilddatei geht es in Kapitel 8 und in Kapitel 9 wird auf die Ausgabeverfahren sowie die Archivierung eingegangen. Kapitel 10 bietet Informationen über das Sehen und den dynamischen Umgang mit der Kamera. Kapitel 11 bietet auf anschauliche Weise einige Arbeitsmethoden und Übungen. In Kapitel 12 werden eine Reihe von Übungen vorgestellt, mit deren Hilfe Ideen und Visionen umgesetzt werden können. Spektrum Akademischer Verlag, 395 Seiten, Softcover, vierfarbig, € 44,95 (D), € 46,21 (A), CHF 73,50.
 

Fotobücher 06 / 2008

49 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden