Recht für Fotografen

Recht für Fotografen
Gerade dann, wenn Fotografien den persönlichen Raum verlassen, bleibt es nicht aus, dass sich Fotografen in gewisser Weise mit dem geltenden Recht auseinandersetzen sollten, um bösen Überraschungen vorzubeugen. Der Jurist und Fotograf Wolfgang Rau bietet mit der Neuerscheinung „Recht für Fotografen“ ein solides rechtliches Fundament. In absolut allgemeinverständlicher Sprache lernen Interessierte die entscheidenden Aussagen zum Urheberrecht kennen und erfahren alles Wichtige zur Fotografie von beispielsweise Architektur und Menschen. Der Leser erfährt zudem, wie er seine Rechte schützt und was es bei Verträgen mit Models zu beachten gibt. Besonders hilfreich sind die Beispiele aus der Praxis. Dieses Buch garantiert eine systematische Darstellung von Rechten und Pflichten, die Fotografen alltäglich betreffen. Aus dem Inhalt:

  • Urheberrecht: Kreativität, geistige Schöpfung, Lichtbildwerke und Lichtbilder, Urheberpersönlichkeitsrechte, Nutzungsrechte
  • Natur, Architektur, Sachen, Tiere: Panoramafreiheit, Hausrecht und Privatsphäre, Geschützte Werke, Markenschutz
  • Menschen: Recht am eigenen Bild, Einwilligung der Personen, Bildnis und Erkennbarkeit, Straßenfotografie
  • Rechte schützen: Abmahnungen, Schadenersatz, Strafvorschriften
  • Vertragsrecht: Vertragsgestaltung, Von Model bis Property Release
  • Gewerblich fotografieren: Gewerblich oder freiberuflich, Steuern, Künstlersozialversicherung, Impressum, AGB

Verlag Galileo Design, 352 Seiten, gebunden, ISBN978-3-8362-1795-8, € 34,90 (D)

Fotobücher 05 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden