Reporter ohne Grenzen - Jubiläumsbildband

Reporter ohne Grenzen - Jubiläumsbildband, TATORTE. - Fotos für die Pressefreiheit 2009 Bildgalerie betrachten

Tatorte sind nicht nur Schauplätze von Verbrechen. Sie sind auch Orte des Handelns. Neun Fotografinnen und Fotografen nehmen uns in dem Jubiläumsbildband von Reporter ohne Grenzen mit an ganz unterschiedliche Tatorte und führen uns eindringlich vor Augen, wo überall und wie wir Gegenwart und Zukunft verändern, global und lokal, sei es zum Guten oder zum Schlechten: An Schreibtischen werden Entscheidungen getroffen, die zu Krieg, Unterdrückung und Ausbeutung führen. Dinge finden hinter verschlossenen Türen statt, von denen wir nicht mehr als eine vage Ahnung haben. Die Furcht vor dem Unwahrscheinlichen, das passieren könnte, beginnt unser Handeln zu bestimmen. Aber es gibt auch Beispiele, wo Menschen uns durch ihr Handeln Mut machen für Veränderung.

Die Fotografinnen und Fotografen
Yann Arthus-Bertrand (Frankreich)
Sammy Baloji (DR Kongo)
Jan Banning (Niederlande)
Silke Koch (Deutschland)
Benoit Aquin (Kanada)
Taryn Simon (USA)
Paolo Pellgrin (Italien)
Dorothee Deiss (Deutschland)
Stephanie Sinclair (USA)

Prof. Rolf Nobel (FH Hannover) führt in den Bildteil ein. Zitate, Texte der Fotografinnen und Fotografen oder Kollegen, mit denen sie unterwegs waren, sowie ein Interview begleiten die Bildserien. Sandra Maischberger hat das Grußwort geschrieben. Ein Vorwort des Vorstandes, 15 „Tat“-Beispiele der Arbeit von Reporter ohne Grenzen und die Jahresbilanz der 2008 während oder wegen ihrer Arbeit getöteten Journalistinnen und Journalisten ergänzen den Band. Mit dem Verkauf der Bildbände finanziert Reporter ohne Grenzen Öffentlichkeitsarbeit, Anwaltskosten und medizinische Hilfe für verfolgte Journalistinnen und Journalisten und kann sie bei akuter Gefährdung außer Landes bringen.

Im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-937683-23-2, € 10,-- zuzüglich € 2,-- Versand) oder direkt zu bestellen unter: www.reporter-ohne-grenzen.de/publikationen/fotobaende.html.
 

Fotobücher 04 / 2009

83 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden