Social Media für Fotografen

Social Media für Fotografen
Auch, wenn sich die Neuerscheinung „Social Media für Fotografen“ bevorzugt an Profis richtet, die, statt auf die Werbeformen wie etwa Anzeigen und Flugzettel, künftig auf das Internet und speziell das Web 2.0 sowie Social Media setzen, so hält es auch für ambitionierte Fotografen wertvolle und hilfreiche Informationen bereit. Béla Beier gibt eine Übersicht über alle Möglichkeiten des Social Web. So zeigt er auf, wo man im Netz die relevanten Tools entdeckt und welches die derzeitigen Trends sind. Bereits in seinem Vorwort stellt er klar, dass die Ideen, Ratschläge und Beispiele in der Neuerscheinung für jetzt gelten und keineswegs in Stein gemeißelt sind – das Social Web ist eine Kommunikationsform in der Entwicklung. Facebook und google+ bilden den Schwerpunkt, aber auch auf andere relevante Netzwerke wird eingegangen. Clevere Webwerkzeuge, Sicherheitseinstellungen und Vernetzung mit Fotoplattformen sind verständlich aufbereitet mit wertvollen Tipps, wie sich Fotos vermarkten lassen. Der Interessierte lernt Schritt für Schritt den Aufbau einer eigenen Webseite mit WorldPress – die Basis für alle Web-Aktivitäten. Fallstricke wie Bilderklau, Datenschutz und Onlinesicherheit stellen nach der Lektüre kein Problem mehr dar. Den Interessierten erwarten folgende Kapitel:

  • Die Social-Media-Strategie
  • Die eigene Webseite
  • Effizient arbeiten mit den richtigen Tools
  • Die Webseite – Technische Grundlagen
  • Fotografen-SEO
  • Das Setup – Schritt für Schritt
  • Fazit: Bleibt Social Media
  • Social Media Atlas

Verlag mitp, 268 Seiten, vierfarbig, broschiert, ISBN 978-3-8266-9071-6, € 29,95 (D).

Fotobücher 01 / 2013

14 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden