Stockfotografie - Geld verdienen mit eigenen Fotos

Stockfotografie - Geld verdienen mit eigenen Fotos
In der dritten Auflage ist das Buch „Stockfotografie – Geld verdienen mit eigenen Fotos“, das unter Kennern als Standardwerk gilt, im mitp Verlag erschienen. Das Buch spricht alle an, die mit ihren Aufnahmen Geld verdienen möchten. Einsteiger in den Bereich der Stockfotografie erhalten Hilfestellungen für die ersten Schritte, von der Wahl der Ausrüstung über beliebte Motive und das Hochladen der Fotos zu den Bildagenturen bis hin zu den Verdienstmöglichkeiten, Marketing und der statistischen Auswertung. Aber auch all diejenigen, die den sogenannten Sprung in die Profiliga schaffen wollen, dürfen sich durch diese Lektüre angesprochen fühlen, denn sie erfahren, wie sie schneller und besser zu verkäuflichen Fotos gelangen. Ein Schwerpunkt des Buches liegt in der Peoplefotografie, also Stockfotos mit Menschen als Hauptmotiv, da dieser Bereich als der lukrativste gilt.

Das Buch ist grob in zwei Teile gegliedert. Der erste beschäftigt sich mit der Arbeit vor und während der Fotoaufnahmen, der zweite Teil mit allem, was danach kommt. Nach einer kurzen Einleitung geht der Autor Robert Kneschke, auf die Ausrüstung ein, die benötigt wird, um Stockfotografie zu betrieben. Danach folgen Tipps zur Beleuchtung, fotografischen Gestaltungsregeln und vor allem zu Motiven, die besonders gefragt sind. Im Anschluss folgt ein Abschnitt zu den technischen Voraussetzung, die Fotografien haben sollten, wenn sie verkauft werden sollen.

Der zweite Teil des Buches beschäftigt sich mit der Bearbeitung und dem Verkauf der Fotos. Inklusive Bildauswahl wird ein optimaler Arbeitsablauf vorgestellt – diese Publikation darf nicht als Photoshop-Handbuch verstanden werden. Zwei ausführliche Kapitel beschäftigen sich mit der Verschlagwortung und der Auswahl von Bildern sowie der Bewerbung bei und dem Hochladen der Fotos zu Bildagenturen. Zudem zeigt der Autor einige andere Vertriebswege für Fotos auf. Der anschließende Business-Teil erklärt, wie, mittels statistischer Auswertung, Licht in den Datenwust kommt, den die Bildagenturen liefern und anhand dessen man erkennen kann, wie erfolgreich man unterm Strich war. Außerdem gibt die Lektüre Tipps zu Werbung und Marketing, einem professionellen Auftreten und den Möglichkeiten, an aktuelle Informationen über die Bilderbranche zu gelangen. Die Themen Versicherungen, Steuern, Berufsverbände schließen das Buch ab.

Verlag mitp, 564 Seiten, vierfarbig, broschiert, ISBN 978-3-8266-9201-7, € 29,95 (D).

Fotobücher 12 / 2012

6 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden