101 Top-Tipps für Digitalfotografen

Bildgalerie betrachten

Prägnant und überaus verständlich gibt der Autor Michael Freeman in der Neuerscheinung „101 Top-Tipps für Digitalfotografen“ den Lesern wertvolle Problemlösungen an die Hand und verrät die besten Wege zu beeindruckenden Fotos. Ob zum Nachschlagen, Schmökern oder Entdecken - die Tipps zu Aufnahmesituationen, Workflow, Farb- und Bildgestaltung, Belichtung, Nachbearbeitung und Organisation sind für fotografische Einsteiger, aber auch für Fortgeschrittene überaus nützlich und hilfreich. Den Leser erwarten neben einem Glossar die neun Kapitel „Grundlagen“, „Belichtung“, „Farbe“, „Technik“, „Komposition“, „Stitching“, „Mehrere Aufnahmen“, „Wenig Licht“ und „Nachbearbeitung“. Der 76. Tipp zum Beispiel setzt sich mit dem kombinieren von Belichtungsreihen auseinander. Freeman schreibt: „Es gibt viele Wege, mehrere Aufnahmen aus einer Belichtungsreihe zu verschmelzen, um den Dynamikumfang zu erhöhen. Das Grundprinzip ist einfach, doch die Ausführung fällt oft komplex aus. Im einfachsten Fall werden zwei Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtung - eine dunkler, die andere heller - zu einem neuen Bild kombiniert, das die korrekt belichteten Bereiche beider Quellen vereint. Auch mehrere Aufnahmen einer größeren Belichtungsreihe lassen sich mit entsprechender Software miteinander verschmelzen. Photomatix ist zum Beispiel auf die Erzeugung von HDR-Bildern spezialisiert, während der Bildstapelmodus von Photoshop mit den Optionen Mittel und Median etwas eingeschränkter, aber nicht weniger nützlich ist. Experimentieren Sie lieber mit den verschiedenen Optionen, bis Ihnen das Ergebnis zusagt, statt sich in Technik und Algorithmen zu vertiefen.“ Verlag Markt + Technik, broschiert, 176 Seiten, vierfarbig, ISBN 978-3-8272-4434-5, € 19,95 (D), € 20,60 (A).
 

Fotobücher 01 / 2009

59 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden