Bildleiste

Wildlife-Fotografie

Alle, die Tiere zu ihren bevorzugten Motiven zählen, kommen an der Neuerscheinung „Wildlife-Fotografie“ nicht vorbei. Bereits in der Vorbetrachtung wird der Leser auf sympathische Weise darauf aufmerksam gemacht, worauf es in der Wildlife-Fotografie ankommt: nämlich neben dem fotografischen Grundwissen auf den schonenden Umgang mit der Umwelt. Nur ein fotografisches Arbeiten im Einklang mit der Natur und das Erlernen des notwendigen Grundwissens über das Tierverhalten führen wirklich zum Erfolg. Dieses Wissen über das „Wo, Wann, Wie“ erzeugt den Unterschied zwischen einem guten und aktionsgeladenen Bild oder einem langweiligen Allerweltbild, so der Buchautor Uwe Skrzypczak, der seine „große Liebe“ die Fotografie mit den Gesetzen der Natur in Einklang bringt. Rücksichtnahme, so der Autor, sollte für jeden Wildlife-Fotografen Gesetz sein, damit wir das, was wir lieben und durch das Interesse an unseren Publikationen sogar mitteilen können, nicht selber zerstören.

Die Neuerscheinung, die sich an ambitionierte Tierfotografen und Afrikareisende richtet, muss als ein Lehrbuch der Digitalfotografie verstanden werden. Der Verfasser verfügt über profunde Erfahrungen, die er meisterlich zu vermitteln vermag. Anhand von Vergleichsfotos und den dazugehörigen Piktogrammen erklärt der Autor selbst komplexe Themen und komplizierte Techniken einfach und verständlich. Damit wird das Buch interessant für alle, die Tiere fotografieren. Der Autor scheut sich auch nicht, zur Erläuterung von Sachverhalten auch nicht gelungene Bildbeispiele aufzuführen. Hintergrund für den Leser: Daraus lernt man sehr viel. Den Leser erwarten folgende Kapitel: Fotoausrüstung, Aufnahmetechnik, Bildgestaltung, Reiseplanung, Lichtsituation in Ostafrika, Ngorongoro-Krater, Ngorongoro Conservation Area, der Serengeti-Nationalpark und die Massai-Mara. dpunkt-Verlag, 225 Seiten, vierfarbig, gebunden, ISBN978-3-89864-632-1, € 39,-- (D), € 40,10 (A).
 

Fotobücher 09 / 2009

Bewerten 67

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Wildlife-Fotografie