Der Rote Faden (1/2016)

Der Rote Faden (1/2016)
Wenn Sie fotografische Inspiration suchen dann ist dieses Fotobuch „Der Rote Faden“ genau das richtige für Sie. Das Werk, so ging es uns zumindest, hilft Ihnen, sowohl kleinere als auch sehr umfangreiche Fotoprojekte gezielt zu planen und bis hin zur Präsentation durchzuführen. Es eignet sich sowohl für Einsteiger mit fotografischen Grundkenntnissen, die bisher ausschließlich Einzelbilder aufgenommen haben, als auch für fortgeschrittene Fotografen, die bereits an eigenen Projekten arbeiten. Die Fotojournalistin Meike Fischer gibt Anregungen zur Themenfindung und erläutert den Einstieg in die Arbeit an umfangreichen Fotoprojekten anhand von unterschiedlichen Kurz- und Langzeitprojekten.

Dazu zeigt sie eine Fülle an Projektbeispielen mit ausführlichen Erläuterungen zur Entstehung und den zugrundeliegenden Konzepten. Außerdem erfährt der Leser, wie sich die Bereiche Fotogeschichte, Essay, Reportage und Dokumentation inhaltlich voneinander unterscheiden und auf welch unterschiedliche Art sich ein Thema umsetzen lässt. Abgerundet wird das Buch von ausführlichen Kapiteln zu Bildauswahl und Bildzusammenstellung, Planung und Gestaltung eigener Fotobücher bis hin zur optimalen Präsentation von Fotografien, sowohl an den eigenen vier Wänden als auch in Ausstellungen.

Wie schon in den Vorgängerbüchern »Nacht- und Restlichtfotografie« und »Fotokurs Straßenfotografie« von Meike Fischer findet der Leser auch in diesem Buch wieder eine Auswahl von Fototrainings zu den einzelnen Kapiteln. Diese bieten die Möglichkeit, das Gelesene direkt anzuwenden und sich intensiv mit den Themen des Buchs auseinanderzusetzen.

Verlag dpunkt, 232 Seiten, vierfarbig, gebunden, ISBN 978-3-86490-205-5, € 34,90 (D), € 35,90 (A).

Fotobücher 02 / 2016

19 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden