Digitale Fotografie – Die umfassende Fotoschule

Digitale Fotografie – Die umfassende Fotoschule
Mit der Neuerscheinung „Digitale Fotografie – Die umfassende Fotoschule“ hält man ein gewichtiges Werk in den Händen. Nicht nur vom Umfang her mit 677 Seiten, sondern auch vom Inhalt. Schwere Kost erwartet einen dennoch nicht, denn die Themen sind perfekt aufbereitet – der Spagat mit dieser Lektüre, den fotografischen Einsteiger ebenso anzusprechen wie ambitionierte Fotografen, ist aus unserer Sicht wunderbar gelungen. Dies liegt sicherlich auch mit daran, dass die Autorin Marion Hogl, die Fotografie nicht nur liebt, sondern die Fotografie zunächst als Hobby betrieben hat, bevor sie diese vor 12 Jahren zu ihrem Beruf machte. Sie kann sich also hervorragend in die Situationen von Fotobegeisterten mit ihren Fragestellungen hineinversetzen. Mit diesem Werk kommen dementsprechend sprichwörtlich alle auf ihre Kosten, die mehr aus ihrem Fotoequipment sowie auch aus sich herausholen möchten und die auf der Suche nach Inspirationen sind. Auch wenn es sich bei diesem Werk um eine Fotoschule handelt, so sind die Inhalte natürlich nicht so aufbereitet, wie wir es von unseren Schulbüchern her kennen. Die „Digitale Fotografie – Die umfassende Fotoschule“ ist in vier Hauptteile mit:

  • Technik
  • Bildgestaltung
  • Fotopraxis
  • Bildbearbeitung und Präsentation

untergliedert. Insgesamt erwarten den Leser 22 Kapitel in denen es darum geht, die Fototechnik zu verstehen und anzuwenden, Bilder perfekt zu gestalten und Bildideen zu verwirklichen. Mit diesem Werk lernt man nicht nur seine Kamera zu beherrschen sondern man wird zum Könner in Sachen digitaler Fotografie.

Verlag Vierfarben, 677 Seiten, vierfarbig, gebunden, ISBN 978-3-8421-0085-5, € 39,90 (D), € 41,10 (A)

Fotobücher 12 / 2015

26 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden