Food fotografieren

Food fotografieren
Kochen und Fotografieren liegen voll im Trend – beides ein höchst kreativer Schaffensprozess: einmal für Augen sowie Gaumen und dann nur für die Augen, dass förmlich das Wasser im Mund zusammenfließt. Dies setzt natürlich entsprechende Aufnahmen von den Gaumenfreuden voraus. Und genau hier setzt die Neuerscheinung „Food Fotografie“ an. Die Buchautorin Corinna Gissmann entführt Sie mit ihrem Werk, das sich an Einsteiger und ambitionierte Fotografen wendet, in die Food Fotografie. Das Buch erachten wir als einen tollen Ratgeber, der zugleich auch aufzeigt, dass überzeugende Food-Aufnahmen kein Hexenwerk sind. Interessierte lernen von der Food-Fotografin Corinna Gissemann, wie sie ihre Küchenkreationen so gekonnt in Szene setzen, dass sie mit ihren Bildern alle Sinne ansprechen. Alles, was Sie neben diesem Buch und Ihrer Kamera dafür brauchen, sind ein bisschen Zubehör, schöne Requisiten und gutes Licht. Am Anfang steht etwas fotografisches Grundlagenprogramm: Sie lernen, was Sie über Ihre Kamera und über die richtige Belichtung, Komposition und Ausleuchtung Ihres Motivs wissen müssen. Anschließend stellt Ihnen Corinna Gissemann Requisiten und Hilfsmittel vor und gibt Inspiration und Anleitung für das optimale Food-Styling. Wie Sie das Gelernte dann in der Praxis einsetzen, lernen Sie in fünf Praxisprojekten, in denen die Autorin ein mehrgängiges Menü fotografisch in Szene setzt: Salat, Suppe, Hauptspeise, Dessert und Getränk. Unterwegs verrät sie Ihnen viele Tipps & Tricks – angefangen bei den richtigen Hilfsmitteln über den Eigenbau von Requisiten bis zur Entwicklung Ihres eigenen Stils. Am Ende steht die Bildbearbeitung in Lightroom – hier lernen Sie, wie Sie Ihre Food-Fotos verwalten, entwickeln und ihnen den letzten Schliff geben.

dpunkt Verlag (plus), 232 Seiten, vierfarbig, broschiert, ISBN 978-3-86490-278-9, € 29,90 (D), € 30,80 (A).

Fotobücher 11 / 2015

8 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden