Fotokunst mit dem iPhone

Fotokunst mit dem iPhone
Smartphones gelten als „Immer dabei Kamera“ – vielfach gehen aus ihnen mehr oder weniger überzeugende Schnappschüsse hervor, denn bekanntlich sind die fotografischen Möglichkeiten begrenzt. Dass Smartphones dennoch auch überaus ansprechende künstlerische Fotos hervorzubringen vermögen, das macht die Neuerscheinung „Fotokunst mit dem iPhone“ eindrucksvoll deutlich. Bob Weil und Nicki Fitz-Gerald, die beide mit iPhoneographyCentral.com eine Community gegründet haben, zeigen in dieser Neuerscheinung auf, wie angehende iPhone-Fotografen ihre Fähigkeiten verbessern können und wie Profifotografen die neuen Funktionen in den Dienst ihrer künstlerischen Visionen stellen können. Dieses Buch zeigt eindrucksvoll, dass auch mit iPhones als Aufnahmegerät künstlerische Fotografie möglich ist. So manch einer, der die iPhone-Fotografie bisher nicht als Fotografie betrachtete, wird eines Besseren belehrt. Deutlich wird aber auch, dass es mit dem einfachen Knipsen vielfach nicht getan ist und man als iPhone-Fotograf nur dann punktet, wenn man auch die fotografischen Grenzen dieser Aufnahmegeräte für sich erkannt hat. Die Beispielfotos führen dem Betrachter zudem auch eine andere Art der Fotografie vor Augen, die nicht jeden begeistern wird – aber so ist das nun einmal mit der Fotokunst.

45 Workshops von 45 Fotokünstlern auf über 300 Seiten finden Interessierte in der Neuerscheinung „Fotokunst mit dem iPhone“. Schritt für Schritt legen die Fotografen dar, wie sie zur Idee kamen, das Bild komponierten, aufnahmen und nachbereiteten. Die beiden Buchautoren möchten bei persönlichen Vorstellungen behilflich sein und mit ihrem Werk ermuntern, einige oder bestenfalls alle vorgestellten Techniken anzuwenden und den eigenen kreativen Prozess zu beflügeln. Sie gehen beim Leser von Grundlagenwissen bezüglich der Bedienung der iPhone-Kamera aus und dass man mit den wichtigsten Konzepten der Bildbearbeitung vertraut ist. Beide Autoren wünschen sich, dass dieses Buch inspiriert und dass es dem Interessierten Werkzeuge an die Hand gibt, um den eigenen mobilen Journalismus oder die Kunst auf ein neues Level zu heben. Uns haben die beiden Autoren mit ihrem Werk erreicht und davon überzeugt, dass iPhones-Kameras durchaus auch künstlerisch sehr ansprechende Fotografien hervorbringen können. Wir werden uns dem einen oder anderen Workshop stellen.

dpunkt Verlag, 314 Seiten, vierfarbig, broschiert, ISBN 978-3-86490-170-6, € 36,90 (D), € 38,00 (A).

Fotobücher 05 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden