Meine Katze - So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders

Meine Katze - So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders
Katzen sind nicht nur für ihre Besitzer die Stars, sondern auch in den sozialen Netzwerken. Katzenbilder gehören dort zu den am meisten geteilten. Regine Heuser hat sich in der Neuerscheinung „Meine Katze – So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders“ dem Ablichten der Samtpfoten angenommen, denn ein Selbstläufer sind gute Katzenaufnahmen wahrlich nicht. Mit ihrem Werk wendet sich die Autoren an Katzenliebhaber und natürlich Fotografen, die das liebenswerte verspielte Wesen der treuen Lebensgefährten und Niedlichkeit von jungen Kätzchen artgerecht in spannenden und lebensechten Bildern festhalten wollen. Mit ihrem Werk möchte Regine Heuser all jenen einen Leitfaden geben, die nach spannenden authentischen und natürlichen Katzenaufnahmen – ob nun draußen, zu Hause oder im Studio – streben. Die Autorin nimmt den Fotografierenden mit in die eigenwillige Welt der Katzen und übt ihn in Geduld und Verständnis. Mit Anregungen für das passende Ambiente für Porträt, Spiel und Action sensibilisiert sie auch das flexible Auge für richtige Situation, denn Katzen machen nicht einfach „Sitz“ und „Platz“. Anhand zahlreicher Bespielbilder erklärt sie detailliert, wie mit Verschlusszeiten und Blende Momenteindrücke der Katzenmimik im Bild perfektioniert werden können. Ohne fotografische Regeln ins Abseits zu stellen, ermutigt sie aber auch den Fotografierenden, seine eigene Kreativität in die Bildgestaltung mit einfließen zu lassen. Während Outdoor-Shootings an unterschiedlichen Locations und Jahreszeiten gibt sie einen Eindruck, wie Licht und Vegetation mit dem Fell einer Katze harmonieren. Dynamik und Schärfe im Bild erklärt sie an Beispielen der richtigen Fokussierung und Blendeneinstellung. Nachvollziehbar werden dabei alle Einstellungen zum Üben mit angeben. Für Stubentiger, die das wohnliche Ambiente bevorzugen, wird im Kapitel Indoor-Shooting eindrücklich auf Blitzlichtoptionen und auf Utensilien wie Stoffe, Decken, Vorhänge, Kissen eingegangen, um nicht vom Fokus auf dem Katzenmodel abzulenken. Angeregt werden aber auch kreativ-lustige Szenen, in denen Kätzchen im Turnschuh, in einer Schüssel oder mit einer Spielmaus von verträumt bis spielerisch gezeigt werden. Die Autorin setzt dabei nicht nur auf professionelle Studioausrüstung, sondern erklärt den Hobbyfotografen, wie mit herkömmlicher Ausrüstung zu Hause ein eigenes kleines Fotostudio eingerichtet werden kann.

Gekürzter Auszug der Kapitel

  • Herausforderung: Katzen vor der Kamera
  • Erste Schritte zu besseren Bildern
  • Alles über die richtige Belichtung
  • Lichtsituationen vor Ort beherrschen, Katzen mit dunklem und mit hellem Fell
  • Scharfstellen mit nur einem Fokuspunkt, Fokussteuerung individuell einstellen
  • Was ist scharf, und was ist unscharf?
  • Wie Sie die Kameraautomatik überwinden
  • Gefühlsbetonte Katzenbilder mit Aussage, Inspiration und Gestaltung
  • Wo Licht ist, ist auch Schatten
  • Kitten: Alarm, die jungen Wilden kommen
  • Wie man Fokusprobleme vermeiden kann
  • Katzen beim Indoor-Shooting, Posen und Perspektiven
  • Shooting im Wohnzimmer und im Studio
  • Katzenaugen, fesselnd und intensiv, Requisiten für den Einsatz im Studio, Ausleuchtung und Lichtstimmung
  • Schnelles Postprocessing und mehr

Franzis Verlag, 223 Seiten, vierfarbig, Softcover, ISBN 978-3-645-60357-7, € 29,95 (D), € 30,80 (A).

Fotobücher 03 / 2015

15 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden