Träume sind Schäume

Traum und Trauma Bildgalerie betrachten

„Träume sind Schäume“, sagt ein deutsches Sprichwort. Doch ohne Träume ist das Leben der Menschen arm. Träume spornen uns an, geben Hoffnung. Wir wissen aber auch um Träume, die zum Alptraum werden. Der neue Bildband von Reporter ohne Grenzen zu diesem Thema ist am Internationalen Tag der Pressefreiheit - 3. Mai - erschienen. Photographinnen und Photographen aus aller Welt setzen darin individuelle wie gesellschaftliche Lebensträume ins Bild, greifen aber auch Traumata auf und machen mögliche Verbundstellen zwischen beiden sichtbar. Ein Statement des Photographen Thomas Ruff sowie eine Vorstellung der Arbeit von Reporter ohne Grenzen komplettieren den Band. Der neue Bildband für € 12,-- kann unter www.reporter-ohne-grenzen.de bestellt werden.
 

Fotobücher 05 / 2007

38 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden