15. Internationale Fürstenfelder Naturfototage 2013

15. Internationale Fürstenfelder Naturfototage 2013 Bildgalerie betrachten

Wenn der Naturschutz und die Fotografie eine Symbiose eingehen, dann finden die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage vor den Toren Münchens statt. Jährlich treffen sich dort beim größten Natur-Foto-Festival in Europa über 10.000 natur- und fotointeressierte Gäste aus dem In- und Ausland, um Vorträge, Seminare und Foto-Workshops zu besuchen oder am kostenlosen Rahmenprogramm teilzunehmen. „Nordeuropa“ heißt das Thema in diesem Jahr, wenn vom 9. bis 12. Mai 2013 die Reise durch die wilde Natur des Nordens führt. Die nordeuropäischen Länder und ihre Ökosysteme stehen exemplarisch für endlose Weite, menschenleere Regionen und unvergleichbare Naturschönheit. Aber auch diese Natur ist bedroht, denn die Schäden, welche der Mensch in einigen Naturräumen hinterlassen hat, sind unübersehbar.

Renommierte Referenten, wie Gereon Roemer mit „Norwegen“ oder Peter Fabel mit „Ostgrönland“ und „Island“, und engagierte Naturfotografen und Naturschützer, wie Florian Schulz mit „Abenteuer Arktis-Spitzbergen“, Bernd Liedtke mit „Schottland“ oder Willi Rolfes mit „Der Kranich“, zeigen beeindruckende Bilder und erzählen faszinierende Geschichten. Von der Schönheit der Landschaften und deren Tier- und Pflanzenwelt, aber auch von deren Gefährdung. Als Gastland ist Finnland durch Jari Peltomäki und Lassi Rautiainen mit zwei Referenten vertreten.

Zusätzlich wird ein umfangreiches Workshop- und Seminarprogramm angeboten, bei dem in fünf Fotografie-Workshops und vier Seminaren die fotografische Praxis im Vordergrund steht.

Die Wochenendkarte für alle Vorträge von Samstag und Sonntag und dem Barbecue am Samstagabend kostet € 75 und ist nur im Vorverkauf erhältlich. Die einzelnen Vorträge kosten im Vorverkauf zwischen € 5 und € 12. Die verschiedenen Seminare und teils mehrtägigen Workshops kosten im Vorverkauf zwischen € 10 und € 200.

Aus dem kostenlosen Rahmenprogramm am Wochenende ragt die große Natur-Foto-Messe heraus. Annähernd 100 Aussteller stellen ihre neuesten Produkte, Dienstleistungen und Aktivitäten vor. Mit Blitzlicht-Studio, HP-Print-Studio, HDAV-Schule, directAV-Kino, Kamera-Servicestation und Kamera-Verleih sowie Outdoor-Fernglas- und -Kameratest gibt es zahlreiche interessante Anlaufstellen. Atemberaubende Greifvogel-Flüge, die Sonderausstellung „Faszination Arktis“ sowie Foto- und Sachausstellungen sind weitere Attraktionen im kostenlosen Rahmenprogramm.

Termin: 9.-12. Mai 2013

Ort: Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Zisterzienserweg, 82256 Fürstenfeldbruck
Online-Kartenvorverkauf unter www.glanzlichter.com/kartenshop.cfm
Weitere Informationen unter www.glanzlichter.com/fuerstenfeld.cfm oder per Tel.: 02651-6764.

DAS PROGRAMM IM DETAIL

Gestartet wird am Donnerstag, den 9. Mai, mit dem zweitägigen Workshop „Nahfotografie in der Natur“, der von Gisela Pölking geleitet wird. Zeitgleich wird ein Workshop der Canon Film-ac@demy angeboten, bei dem die Teilnehmer vom Naturfotograf/-filmer Konrad Wothe die Filmfunktionen einer modernen Digitalkamera kennen lernen. Eigene Filmaufnahmen werden zum fertigen Film umgewandelt.

Am Freitag, den 10. Mai, fotografieren die Teilnehmer beim Canon Tierfotografie-Workshop und beim Nikon-Tierfotografie-Workshop nach der Theorie unter Anleitung der Referenten Thorsten Milse und Viola Brandt im Wildpark Poing. Parallel findet am Freitag auch der Isarfoto-Digital-Tag statt, wobei im ganztägigen Seminar von Frank Werner die faszinierende Technik des „High Dynamic Range Imaging“ erläutert wird. Am Freitagabend folgt die feierliche Siegerehrung des größten deutschen Naturfotowettbewerbes „Glanzlichter 2013“ sowie des „Fritz Pölking-Awards 2013“. In 10 Multivisions-Vorträgen zeigen renommierte Referenten beeindruckende Bilder und erzählen faszinierende Geschichten. Von der Schönheit der Landschaften und deren Tier- und Pflanzenwelt, aber auch von deren Gefährdung.

Am Wochenende beginnt dann das kostenlose Rahmenprogramm auf 6.000 qm Veranstaltungsfläche. Am Samstagmorgen, 11. Mai, bietet ein großer Bauernmarkt seine Produkte direkt im Gebäudetrakt neben dem Fotomarkt an. Über 20 Direktvermarkter aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck verkaufen hier ihre Produkte. Auch Deutschlands größter kostenloser und öffentlicher Fotomarkt öffnet am Wochenende seine Pforten. Auf 2.000 qm Fläche stellen annähernd 100 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen vor und über 300 Mitarbeiter stehen zwei Tage lang Rede und Antwort. Auf der 150 qm großen Aktionsfläche im Obergeschoss im Fotomarkt wird neben der HDAV-Schule und dem HP-Print-Studio erstmals das Blitzlicht-Studio installiert, in dem gezeigt wird, wie Systemblitze verschiedener Kameramarken eingesetzt werden. Die Aussteller im Naturmarkt bieten kompetente Informationen zu umweltspezifischen Problemen aus Nordeuropa oder informieren über regionale Umweltthemen. Neben verschiedenen Reiseanbietern ist das directAV-Kino attraktiver Anziehungspunkt.

Canon, Nikon und Pentax bieten ihren kompletten Profiservice an. Zusätzlich zur großen Kamera-Servicestation zur kostenlosen Überprüfung und Reinigung Ihrer Systemkameras, bieten die führenden Kamerahersteller einen kostenlosen Kameraverleih an.

Atemberaubende Greifvogel-Flugvorführungen finden im Außenbereich statt. Falkner lassen mehrmals täglich die majestätischen Greife hoch über dem Kloster Fürstenfeld frei kreisen und erklären den Besuchern die Charakteristiken der entsprechenden Vögel. Direkt an der Flugwiese stellen auf über 60 Metern Länge viele bekannte Fernglas-, Spektiv- und Teleobjektiv-Anbieter ihre Produkte für einen Fernoptik-Praxistest zur Verfügung.

In der Sonderausstellung „Faszination Arktis“ wird in vielen großformatigen Bildern die Faszination, aber auch die Sensibilität des Lebensraumes Arktis aufgezeigt. In weiteren Fotoausstellungen inklusive aller Gewinnerbilder des Naturfoto-Wettbewerbs „Glanzlichter 2013“ gibt es annähernd 300 Bilder zu sehen.

Das kulinarische und gesellige Highlight findet am Samstagabend, 11. Mai, statt. In der gemütlichen Festhalle des Brauhaus Bruck wird Bothe’s Barbecue wieder Gelegenheit zu Gesprächen zwischen Besuchern, Referenten und Fotomarkt-Mitarbeitern bieten.

Weitere Informationen unter www.glanzlichter.com/fuerstenfeld.cfm.

Fotofestivals 02 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden