18. Internationale Fürstenfelder Naturfototage 2016

© Thurner, Berge Bildgalerie betrachten

© Thurner, Berge

Wenn der Naturschutz und die Fotografie eine Symbiose eingehen, dann finden die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage vor den Toren Münchens statt. Jährlich treffen sich dort über 12.000 natur- und fotointeressierte Gäste aus dem In- und Ausland, um Vorträge, Seminare und Foto-Workshops zu besuchen oder am kostenlosen Rahmenprogramm teilzunehmen.

Die „Tiefen und Höhen der Kontinente“ werden in diesem Jahr bei der 18. Auflage von Europas größtem Naturfoto-Festival vom 5. bis 8. Mai 2016 vorgestellt. Von renommierten Fotografen in Vorträgen über spezielle Kontinente oder kontinentübergreifend in Unterwasser-, Wüsten- oder Bergvorträgen. Auch für Deutschland oder im Konzert „Norwegische Impressionen“ wird der Weg vom Meer zu den Bergen aufgezeigt.

Den Kontinenten unserer Erde ist eines gemeinsam: sie alle haben Tiefen und Höhen. Von Ozeantiefen und Meeresküsten, über Senken, Wüsten, Ebenen und Wäldern bis hinauf zu Berghöhen. Durch die unterschiedlichen Ausprägungen dieser Tiefen und Höhen werden die Kontinente wieder individuell.

Noch nie gab es auf den Fürstenfelder Naturfototagen ein so umfangreiches Workshop- und Seminarprogramm, denn neben acht Fotografie-Workshops werden fünf Seminare und acht kostenlose Kurz-Seminare angeboten, bei denen immer die fotografische Praxis im Vordergrund steht.

Die Dauerkarte für alle Vorträge von Donnerstag bis Sonntag kostet € 93 und die Wochenendkarte für Samstag und Sonntag € 78. Dauerkarte und Wochenendkarte gibt es nur im Vorverkauf und der Schmankerl-Abend am Samstag ist im Preis enthalten. Die einzelnen Vorträge kosten im Vorverkauf zwischen € 5 und € 12. Die verschiedenen Seminare und teils mehrtägigen Workshops kosten im Vorverkauf zwischen € 10 und € 220.

Am Wochenende öffnet dann Deutschlands größter kostenloser und öffentlicher Fotomarkt seine Tore. Auf 2.000 qm stellen über 100 Aussteller ihre Produkte, Dienstleistungen und Aktivitäten vor und bieten attraktive Aktionen an. Auf den Aktionsflächen referieren Foto-Spezialisten in kostenlosen Kurz-Seminaren. Zusätzlich werden mit CEWE-Fotobuch-Schule, EIZO ColorLab, HDAV-Kino, directAV-Kino und Kamera-Servicestation abwechslungsreiche Aktivitäten angeboten. Auf der über 7.100 qm großen Veranstaltungsfläche sind annähernd 300 Fotos ausgestellt.

Bei atemberaubenden Greifvogel-Flugvorführungen kreisen mehrmals täglich majestätische Greife hoch über dem Kloster Fürstenfeld und sind dabei das ideale Testmotiv für die vielen Fernoptik-Aussteller, die sich auf 70 Metern Länge an der Flugwiese aufreihen. Umweltschutzorganisationen bieten im Naturmarkt kompetente Informationen zu umweltspezifischen Problemen.

Termin: 5.-8. Mai 2016
Ort: Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Zisterzienserweg, 82256 Fürstenfeldbruck
Online-Kartenvorverkauf unter www.glanzlichter.com/kartenshop.cfm
Weitere Informationen unter www.glanzlichter.com/fuerstenfeld.cfm

Änderungen vorbehalten.

Fotofestivals 02 / 2016

21 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden