Bildleiste

3. Umweltfotofestival „horizonte zingst“

Unter dem Motto „Naturereignisse“ findet vom 29. Mai bis 6. Juni 2010 Deutschlands größtes Umweltfotofestival „horizonte zingst“ statt. Erneut steht das Ostseeheilbad auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst mit mehr als 20 Ausstellungen und zahlreichen Workshops sowie Vorträgen im Zeichen der Fotografie. Das Festival nimmt das 20-jährige Bestehen des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft zum Anlass, das Thema fotografisch aus unterschiedlichen Blickwinkeln in den Fokus zu stellen.

Rund um das Leitthema „Naturereignisse“ präsentiert „horizonte zingst“ eine Bandbreite spannungsvoller Ausstellungsprojekte, die von Landschaft- und Tierfotografie, über Lebensräume, Porträt, bis zum Akt umfasst.

Unter dem Titel „Augenmerk Erde“ wurde für das dritte Umweltfotofestival von Kurator Klaus Tiedge ein Spektrum kontrastierender Fotografien von verschiedenartigsten Lebensformen mit weltumspannenden Ansichten aus zahlreichen Ländern rund um den Globus gesammelt. Die Auswahl bilden Arbeiten der BFF-Fotografen (Bund Freischaffender Fotodesigner).
http://www.zingst.de/augenmerk-erde.html

In der Ausstellung „Hoffnungsvolle Paradiese“ stellt der Schirmherr des Festivals Norbert Rosing – bekannt unter anderem durch seine Eisbärenbilder, die um die Welt gingen – Stars der Naturfotoszene Hans Strand (Schweden), Andy Rouse (GB), Gabriela Staebler, Dietmar Nill und Dieter Schonlau vor.
http://www.zingst.de/hoffnungsvolle-paradiese.html
 

Fotofestivals 11 / 2009

Bewerten 61

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden